Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Motorsportler trotzen Hitze und Staub
Sport Lokalsport Lokalsport Motorsportler trotzen Hitze und Staub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 27.06.2019
Nicht nur beim Veteranen-Cup der Seitenwagenfahrer war der Motocross-Cup in Wolfshausen eine staubige Angelegenheit. Quelle: Michael Hoffsteter
Wolfshausen

Das Brummen der Motocross-Maschinen, das dem Summen eines Bienenschwarms gleicht, war von der Rennstrecke des MSV Lahnberge noch weit zu hören.

Dazu Wolken aus herumwirbelndem Staub von der Strecke, die aufgrund der hohen Temperaturen immer wieder bewässert werden musste.

Bei strahlendem Sonnenschein fand in Wolfshausen der „ADAC Hessen-Thüringen Motocross-Cup“ statt.

Darin integriert war der Veteranen-Cup der Seitenwagen. An den Start gingen die Klassen 11 mit den Beginnern, die Klasse 8 der Kinder sowie zusammen die Klasse 10 der Zweitakter und die Klassen 6, 7 und 9, bei denen die Ü-35-
Jährigen, Ü-45-Jährigen und die Frauen an den Start gingen.

„Mein Highlight des Wochenendes war, dass wir als neuer Vorstand, eine gute Arbeit und einen reibungslosen Job gemacht haben“, freute sich MSV-Schriftführer Torsten Hoffmann. Auf der Strecke herrschte nach der Zieldurchquerung ein familiäres Verhältnis. „Es ist immer schön, bekannte Gesichter an den Rennwochenenden zu treffen und deren Familien“, stellte Hoffmann fest.

Bei den Beginnern musste sich der für den MSV Lahnberge fahrende Jonas Abel in beiden Rennen jeweils nur einem Fahrer geschlagen geben und wurde in der Endabrechnung Dritter. Tim Hoffmann wurde nach einem achten und neunten Platz am Ende Gesamtneunter. Tom Gorchs und Ben Otto beendeten den Tag auf den Plätzen elf und zwölf.

Klare Kiste beim Seitenwagen

Bei den Seitenwagen fuhren Dietmar Schmid und Bruno Källner der Konkurrenz in beiden Durchgängen davon und holten sich den Tagessieg. Bei den jüngsten Motocross-Fahrer konnte sich Lewin Ringer vor Ryan Shia Bretz den Gesamttagessieg holen. Bei den Frauen siegte Paula Kriegenhofer.

In der Klasse 7 gewann der neue MSV-Vorsitzende Kai Weinbach den ersten Lauf, im zweiten Durchgang musste er sich Markus Gaug geschlagen geben. Dadurch stand er am Ende des Tages auf dem zweiten Platz des Podiums. In der Klasse 10 siegte Joe Kaltenmeier deutlich, ebenso wie Jahn Brachthäuser in der Klasse 6. Bei der Klasse 15 setzte sich Fabian Springer mit gleicher Punktzahl gegen Marco Nierychlo durch.

von Leonie Rink

Ergebnisse

• Klasse 6 (Ü35): 1. Jahn Brachthäuser (MSC Oberes Weißtal) 50 Punkte; 2. René Völker (Zweiradsport Schmitz) 44; 3. Thorsten Arps (MSC Sechshelden) 40.
• Klasse 7 (Ü45): 1. Markus Gaug (ohne Angabe) 47; 2. Kai Weinbach (MSV Lahnberge) 47; 3. Mario Schwabe (MSC Bruchstedt) 40.
• Klasse 8 (Kinder): 1. Lewin Ringer (AMC Frankenthal) 45; 2. Ryan Shia Bretz (AMC Langgöns) 40; 3. Luca Frank (MSC Waldkappel-Breitau) 34.
• Klasse 9 (Frauen): 1. Paula Kriegenhofer (MSCW Schaafheim) 50; 2. Bianca Kaiser (Team Werthmann Racing) 44; 3. Larissa Meyer (MSC Oberes Weißtal) 40.
• Klasse 10 (2-Takt-Challenge): 1. Joe Louis Kaltenmeier (MSC Sechshelden) 50; 2. Danny Borrmann (MSC Beuern) 42; 3. David Wagner (MSV Lahnberge) 42.
• Klasse 11 (Beginner): 1. Johannes Brenner (MSC Freier Grund) 45 Punkte; 2. Christopher Richter (MSC Sechshelden) 45; 3. Jonas Abel (MSV Lahnberge) 44, 9. Tim Hoffmann 25; 11. Tom Gorchs 20; 12. Ben Otto 18; 14. Sebastian Schwetalla 14; 15. Jonas Bleike (alle MSV Lahnberge) 12.
• Klasse 15: 1. Fabian Springer (1. MSC Arnstein) 47; 2. Marco Nierychlo (MSC Laisa) 47.
• Veteranen-Cup Seitenwagen: 1. Dietmar Schmid (GER)/Bruno Källn (SUI) 50; Volker Barrabas/Moritz Barrabas (beide GER) 40, 3. Uwe Fleck/Stefan Kleine (beide MSC Waldkappel-Breitau) 40.