Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Marburger TC feiert zweiten Saisonsieg
Sport Lokalsport Lokalsport Marburger TC feiert zweiten Saisonsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 16.09.2021
Martin Hauck-Trampe vom TC Marburg.
Martin Hauck-Trampe vom TC Marburg. Quelle: Foto: Philip von Geyr
Anzeige
Marburg

Für die Männer 60 des TC Marburg gab es in der Hessenliga den zweiten Saisonsieg. Gegen den TC Schönbach setzten sich die Marburger mit 6:3 durch. Auch die Männer des TV Marburg feierten einen Erfolg.

Hessenliga Männer 60, Marburger TC - TC Schönbach 6:3. Mit einer sehr guten Leistung erspielten sich die Männer 60 ihren zweiten Sieg in der Hessenliga. Bereits nach den Einzeln war alles entschieden. Dennoch waren die Einzel hart umkämpft und zwei davon wurden in sehr knappen Tiebreaks entschieden. Mit einer guten Doppelaufstellung sollten auch die restlichen Punkte geholt werden, jedoch wurden auch in den Doppeln zwei Matches im Tie-Break verloren. Die weiteren Ergebnisse waren: R. Grunert/Hauck-Trampe 1:6, 6:0, 9:11, H. Palz/K. Jäckel 6:4, 4:6, 8:10, S. Sporer/W. Rossmann 3:6, 5:7.

Verbandsliga Frauen, TSV Kirchhain - GW Fulda 3:3. Mit zwei Doppelsiegen konnten die Gastgeberinnen den Punktgewinn gegen die Gäste realisieren. Dabei war der Sieg von Anja Bachmann an Position zwei der einzige Einzelpunkt, das Ergebnis mit 6:1 und 6:0 zeigt die Eindeutigkeit des Matches. Im Spitzeneinzel wurde Janice Ritter von ihrer Gegnerin Luca Dietz zu häufig in die Defensive gedrängt, sodass sie bei der 3:6- und 3:6-Niederlage ihre Stärken nicht ausspielen konnte. Theresa Bambey ging körperlich angeschlagen ins Spiel und wurde im ersten Satz mit 6:1 überrollt. Im zweiten Durchgang konnte sie die 3:2-, 4:3- und 5:4-Führung bei eigenem Aufschlag nicht ins Ziel bringen und musste dann auch den zweiten Satz mit 5:7 abgeben. Christina Wiltschek zeigte beim 4:6 und 2:6 weiter aufsteigende Form. Bei den beiden Doppeln wurden die Aufstellungen Ritter/Bachmann (6:4, 6:4) sowie Bambey/Wiltschek (6:1, 6:3) richtig gewählt

Verbandsliga Männer 30, TV Marburg - SV Oberrad 5:4. Die TV-Männer um den Kapitän Anselm Tischer erhalten die Chancen auf den Aufstieg aufrecht. Nachdem der Kapitän sein Einzel unglücklich im Match-Tiebreak abgeben musste, konnte sich auch der gesundheitlich angeschlagene Timo Wachter im entscheiden Tiebreak nicht durchsetzen. Nach dem Einzel-Zwischenstand von 2:4 – ihre Einzel gewonnen haben David Billek und Anders Tischer – im Doppel mutig und konzentriert zu bleiben und alle drei Doppel für sich zu entscheiden, ist eine grandiose kämpferische und spielerische Leistung. Weiter spielten Alex Hüttner, Vitalii Kalashnikov und der zu den Doppel gerade rechtzeitig herbeigeeilte Alex Schleper.

Gruppenliga Frauen 40 I, TV Marburg - TC Ober-Roden 4:2. Die Frauen 40 I um die Mannschaftsführerin Heike Daude sicherten sich am letzten Spieltag den Aufstieg in die Verbandsliga. Nachdem es nach den Einzeln 3:1 stand, reichte ein gewonnenes Doppel, das Susanne Egbring und Astrid Bureick-Braulke nach einem 6:1 und 6:7 im spannenden Match-Tiebreak mit 10:4 sicherten. Weiter an der tollen Leistung beteiligt waren: Nadja Käufer und Claudia Grunert, die im Doppel in des Geschehen eingriff. Damit gelingt den Frauen ein beeindruckender Durchmarsch schon nach der ersten Saison in der Gruppenliga.

Gruppenliga Frauen (4er), Marburger TC II - TC Eschersheim 6:0. Gegen den Tabellenletzten konnten die Nachwuchsspielerinnen in der Gruppenliga sehr eindeutig punkten. „Wir können sehr zufrieden mit dem Spielergebnis sein“, meinte Trainerin Veneta Beusch. Von fehlender Matchpraxis aufgrund der Pandemie war nichts mehr zu spüren. Merit Wilke und ihre Mitspielerinnen bewiesen in ihren Einzeln gute Übersicht und gewannen jeweils ihre Spiele. Auch die Doppel konnten klar dominiert werden.

Gruppenliga Juniorinnen U18 I, TV Marburg - BW Mad Soden 4:2. Die TV-Mädels um die Mannschaftsführerin Sofie Wieber wahrten ihre Aufstiegschance in die Verbandsliga mit einem letztlich ungefährdeten 4:2. Nach einem stabilen 3:1 nach den Einzeln reichte ein erfolgreiches Doppel für den Gesamtsieg, den Sofie Wieber und Johanna Egbring besorgten. Weiter spielten Sophia Justus, die ihr Match gegen eine besser eingestufte Gegnerin glatt in zwei Sätzen gewann, und Amelie Larsen. Beide waren zusammen im Doppel nahe dran, ein 5:1 einzuspielen, mussten aber in einem unglücklichen Match-Tiebreak eine Niederlage hinnehmen. Damit geht das Team mit einer überzeugenden Leistung in das Saisonfinale. Die volle Konzentration liegt auf den beiden letzten Spieltagen: Patzt der Tabellenführer SGT Baunatal, wäre ein Aufstieg in die Verbandsliga in Reichweite.

Gruppenliga Männer 30, TC Wettenberg - Cappeler TV 2:7. Souveräner Auftritt der Männer-30-Mannschaft des Cappeler TV. Beim Auswärtssieg in Wettenberg war es einmal mehr Cappels Jan Rustemeier, der ohne Mühe (6:1, 6:0 gegen Max Rempel) sein Spiel in zwei Sätzen gewinnen konnte. Auch Christoph Krug (6:4, 6:4 gegen Markus Bonin) war in zwei Sätzen erfolgreich. Mehr Mühe hatte Mathis Heinrich (7:6, 6:4 gegen Adrian Engels). Heinrich behielt im Tiebreak des ersten Satzes die Oberhand. Auch in Satz zwei konnte sich Heinrich knapp durchsetzen. Carsten Kauntz (2:6, 6:1, 11:9 gegen Thomas Jaeger) verlor dagegen den ersten Satz deutlich. Danach wendete sich das Blatt und Kauntz holte sich Satz zwei souverän. In dem hart umkämpften Match-Tiebreak hatte Kauntz knapp die Nase vorn und holte sich Satz drei. Dagegen konnten Georg Kattenborn (2:6, 1:6 gegen Gerrit-Bernd Jaeger) und Timo Schadt (4:6, 2:6 gegen Steffen Vogel) nicht viel ausrichten. Kattenborn und Schadt verloren jeweils in zwei Sätzen. Letzte Zweifel an dem Sieg der Cappeler Männer waren zerstreut, als Rustemeier/Christian Hölscher (6:0, 7:6 gegen Jaeger/Jaeger) ihr Doppel gewinnen konnten. Dabei gewannen Rustemeier/Hölscher den ersten Satz zu Null. Der zweite Satz ging im Tiebreak an das Cappeler Duo. Dagegen mussten Kauntz/Heinrich (4:6, 6:3, 10:4) Satz eins abgeben. Kattenborn/Schadt (6:1, 5:7, 10:5 gegen Bonin/Engels) gewannen den ersten Satz souverän. Satz zwei ging jedoch knapp verloren. Kattenborn/Schadt fingen sich wieder und gewannen den dritten Satz im Match-Tiebreak deutlich. Die Männer 30 des Cappeler TV werden damit auch in der Saison 2022 wieder in der Gruppenliga antreten.

Bezirksliga A Frauen 50, Cappeler TV – RW Grünberg 0:6. Deutliche Niederlage für die Cappeler Damen 50. Iris Schreiber (6:7, 6:7 gegen Rita Fleischer) verlor ihr Spiel unglücklich in zwei Sätzen. In beiden Sätzen musste sich Schreiber erst im Tie-Break geschlagen geben. Da auch Regina Meiß (2:6, 2:6 gegen Regine Nicklas), Claudia Nerlich (1:6, 2:6 gegen Sabine Gey) und Gabriele Freudenberg (2:6, 0:6 gegen Gabi Nordmann) deutlich verloren, war die Niederlage schon nach den Einzeln besiegelt. Die abschließenden Doppel von Nerlich/Gabriele Langer (1:6, 2:6 gegen Bettina Lenz/Matina Meinhart) gingen ebenfalls an die Gäste. Dabei verloren Schreiber/Freudenberg (6:7, 3:6 gegen Nicklas/Nordmann) Satz 1 erst im Tie-Break. Satz 2 ging dann sicher an die Gäste.

Bezirksliga A Männer 50, TV Michelbach – Cappeler TV 5:1. Ohne Punktgewinn kehren die Cappeler Männer 50 zurück. Bei der Niederlage in Michelbach konnte nur Roland Fenderl (6:2, 6:3 gegen Peter Stransky) sein Spiel gewinnen. Frank Miege (1:6, 1:6 gegen Andreas Jammer), Rainer Müller-Nerlich (1:6, 0:6 gegen Andreas Jacobi) und Detlef Messer (1:6, 0:6 gegen Reinhard Jahns) waren dagegen deutlich unterlegen. Auch das bis dato ungeschlagene Doppel Miege/Messer (1:6, 3:6 gegen Jammer/Stransky) musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Fenderl/Marcus Klaputek (7:6, 4:6, 4:10 gegen Jacobi/Frank Grote) holten sich Satz eins im Tiebreak. Die Gastgeber glichen jedoch aus. Im Match-Tiebreak des dritten Satzes verloren Fenderl/Klaputek dann deutlich.

Bezirksliga Frauen 30, MSG Cappeler TV/TV Wehrda – Oranien Frohnhausen 0:6. Nichts zu holen gegen den Tabellenführer aus Frohnhausen. Dabei war die Partie schon nach den Einzeln entschieden. Martina Westphal (1:6, 0:6 gegen Martina Waldschmidt) und Sarah Krug (2:6, 1:6 gegen Sandra Becker) verloren glatt in zwei Sätzen. Anja Hüller (6:4, 1:6, 1:10 gegen Karen Hees) gewann zunächst den ersten Satz. Der zweite Satz ging jedoch deutlich an die Gegnerin. Auch im Match-Tiebreak des dritten Satzes konnte Hüller ihrer Gegnerin nicht mehr viel entgegensetzen. Stella Tappert (3:6, 6:2, 7:10 gegen Ann-Katrin Becker) glich den Verlust des ersten Satzes zunächst aus. Der Match-Tiebreak des dritten Satzes ging wieder knapp an die Dame aus Frohnhausen. In den abschließenden Doppeln waren Hüller/Westphal (1:6, 1:6 gegen Hees/Becker, A.) deutlich unterlegen. Krug/Tappert (5:7, 2:6 gegen Waldschmidt/Becker, S.) verloren Satz eins erst in der Verlängerung. Satz zwei ging dann doch deutlich an die Gäste.

Kreisliga A Frauen, MSG Cappeler TV/TV Wehrda II – TC Dautphetal II 1:5. Deutliche Niederlage zum Saisonabschluss. Gegen die Gäste aus Dautphetal konnte nur Michaela Kranz (7:5, 6:0 gegen Christine Vielhauer) ihr Spiel gewinnen. Melissa Eley (1.6, 2:6 gegen Katharina Damm) und Julia Muth (3:6, 2:6 gegen Isabell Krawat) waren dagegen deutlich unterlegen. Hannah-Marie Lauer (5:7, 1:6 gegen Sophie Haffer) hielt den ersten Satz lange offen. Nachdem Lauer diesen jedoch knapp abgeben musste, war der Bann gebrochen. Satz zwei ging deutlich an Haffer. Auch die Doppel mussten Eley/Kranz (3:6, 3:6 gegen Damm/Krawat) und Muth/Lauer (2:6, 5:7 gegen Vielhauer/Haffer) jeweils in zwei Sätzen abgeben.

Kreisliga A Männer 30, MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg – Cappeler TV II 6:0. Schon nach den Einzeln stand die Niederlage der Cappeler Männer fest. Lediglich Thomas Gerlich (3:6, 7:5, 7:10 gegen Timo Kutscher) konnte einen Satz gewinnen. Kristian Perusic-Herman (0:6, 6:7 gegen Milos Cinkul), David Claar (4:6, 2:6 gegen Florian Prihoda) und Fabian Kormann (5:7, 3:6 gegen Arno Sommer) verloren allesamt in zwei Sätzen. In den abschließenden Doppeln waren Jan Engelhardt/Kormann (1:6, 3:6 gegen Cinkul/Thomas Tschorn) in zwei Sätzen glatt unterlegen. Claar/Gerlich (4:6, 6:2, 2:10 gegen Kutscher/Sommer) konnten den Verlust des ersten Satzes noch ausgleichen. Der Match-Tiebreak des dritten Satzes ging wieder deutlich an die Gastgeber.

Kreisliga C Männer, Cappeler TV II – Marburger TC II 0:6. Bei der deutlichen Niederlage gegen den Marburger TC konnte nur Raphael Garcia (3:6, 6.1, 8:10 gegen Lasse Grün) einen Satz gewinnen. Nach Verlust des ersten Satzes entschied Garcia Satz zwei souverän für sich. Der Match-Tiebreak im dritten Satz ging knapp an den Gast. Felix Heinold (0:6, 0:6 gegen Jonathan Schmücker), David Lüdecke (2:6, 4:6 gegen Lutz Lehnig) und Daniel Marchal (4:6, 0:6 gegen Malte Paulenz) waren dagegen in jeweils zwei Sätzen unterlegen. Garcia/Marchal (2:6, 5:7 gegen Grün/Paulenz) stemmten sich im zweiten Satz gegen die drohende Niederlage. Am Ende waren Garcia/Marchal dennoch knapp unterlegen. Zuvor hatten Heinold/Lüdecke (2:6, 0:6 gegen Schmücker/Lehnig) ihr Spiel verloren.

Von Martina Hütten, Tim Hörl, Stephan Wisker und Detlef Messer