Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Lucas Lossin wird Hessenmeister
Sport Lokalsport Lokalsport Lucas Lossin wird Hessenmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 29.07.2021
Ralf Hermann (von links) mit der erfolgreichen Kirchhainer Schwimmerin Cora Wittekindt und Landestrainerin Shila Sheth.
Ralf Hermann (von links) mit der erfolgreichen Kirchhainer Schwimmerin Cora Wittekindt und Landestrainerin Shila Sheth.  Quelle: Stefan Sonnenschein
Anzeige
Kirchhain

Insgesamt 35 DSV- und HSV-Kadersportler aus den Vereinen TV Dillenburg, TV Wetzlar, VfL Marburg, TSV Kirchhain, Frankenberger SV, SG ACT Baunatal, SC Wasserfreunde Fulda, SG Hessen Kassel, KSV Kassel, SSV Hünfeld und TG Melsungen nahmen am Training in Kirchhain teil.

Der Hessische Schwimmverband (HSV) und die Bezirke Nord und West unterstützten dies mit etwa 18 500 Euro. Neben dem zeitlichen Aufwand von 400 Zeitstunden legte Stützpunkttrainer Ralf Hermann auch 12 000 Kilometer mit dem Auto zum Training nach Kirchhain zurück. Die betreuten Sportler zahlten es nun mit hervorragenden Leistungen mit vielen Titeln und Medaillen bei den Hessischen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften an den beiden letzten Wochenenden zurück. Ein großes Dankeschön geht deshalb auch an den Betriebsleiter der Bäder Betriebsgesellschaft Kirchhain, Peter Bittner, der dies mit ermöglichte.

Da der HSV-Landestrainer Nachwuchs, Benjamin Friedrich, den Verband zum 31. August verlässt, wird es sein Ziel sein, ein Regionales Trainingszentrum (RTZ) in Kirchhain in Verbindung mit der Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain und weiteren Schulen, zum Beispiel in Marburg, zu installieren, um den Schülern aus der Region weitere Trainingsangebote im Hallenbad Kirchhain sowie in der Sporthalle und Kraftraum der Schule vor Schulbeginn und direkt nach Unterrichtsende anzubieten. Zunächst wird er versuchen, in Gesprächen mit Martina Hoßfeld (Leistungssportreferat des LsbH) zu klären, den E-Kaderstützpunkt im Bezirk West während der Schließung wegen Sanierungsarbeiten am Aquarena Hallenbad in Dillenburg nach Kirchhain zu verlegen. Der zweite Schritt ist dann die Installation einer Talentfördergruppe (TFG) in Kirchhain.

Nachdem durch die Corona Pandemie im Februar 2020 mit den Hessischen Meisterschaften „lange Strecken“ in Frankfurt die letzten Meisterschaften in Hessen stattfanden, gelang es dem Landesverband, mit einem guten Hygienekonzept zwei Meisterschaften an den beiden vergangenen Wochenenden auszurichten. Die jüngeren Jahrgänge gingen dabei nach Vereinen aufgeteilt am 3. und 4. Juli in Offenbach (Traglufthalle) an den Start. Für die älteren fand die Meisterschaft am 10. und 11. Juli im Freibad Gelnhausen statt. Beide Veranstaltungen waren gut organisiert. Eltern hatten allerdings keinen Zutritt. Durch ein starkes Unwetter mit Gewitter musste der 2. Wettkampfabschnitt am Sonntag in Offenbach abgebrochen werden und wurde dann am Samstag im Anschluss nachgeholt. Die Protokolle der Teilveranstaltungen wurden zusammengefasst. Da derzeit keine Siegerehrungen stattfinden dürfen, werden die Medaillen durch den HSV an die Vereine weitergeleitet.

Erfolge heimischer Akteure

Lukas Lossin (TSV Stadtallendorf) wurde Hessischer Meister über 50m Brust und Dritter über 50m Schmetterling; Christopher Kunerth (VfL Marburg) Zweiter über 50m Rücken; Lorenz Hof (TSV Stadtallendorf) Dritter über 100m Freistil; Cora Wittekindt (Kirchhain/HSV) Zweite über 100m Freistil. Persönliche Bestzeiten erreichte die 16-Jährige über 50m Freistil (0:28,25) und 50m Schmetterling (0:31,09). Über 400m Freistil blieb die Schülerin erstmals unter 5 Minuten.

Lokalsport Fußball, Kreispokal Halbfinale - Sieben Tore in Dreihausen
29.07.2021