Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Ära endet kurz vor Jubiläum
Sport Lokalsport Lokalsport Ära endet kurz vor Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 18.09.2019
Sandra Linne (links) und Sophie Cyriax liefen nach 1:48:41 Stunden gemeinsam ins Ziel. Quelle: Helmut Serowy
Gladenbach

Der älteste heimische Volkslauf, der Hinterland Volkslauf in Gladenbach, ist Geschichte. Mit seiner 48. Auflage ist für den beliebten Hinterland-Volkslauf auf dem Sportgelände an der Biedenkopfer Straße der letzte Startschuss gefallen. „Es gibt zu viele Auflagen vonseiten der Straßenverkehrsbehörde. Jede Überquerung und Kreuzung in Feld, Wald und Flur muss abgesichert werden. Dazu haben wir immer weniger Helfer, die sich dann stundenlang zur Absicherung hinstellen. Das hat uns letztendlich in dem Entschluss bekräftigt, einen Schlussstrich zu ziehen,“ so Cheforganisator Hubert Kronenberg.

Er und auch das „Urgestein“ in Gladenbach „Charly“ Karlheinz Zinser haben in den letzten 48 Jahren viel Herzblut geopfert und hätten gerne noch die 50 Jahre vollgemacht. Aber sie finden nicht mehr den nötigen Rückhalt in den eigenen Reihen. So bleibt nur noch ein Blick ins Archiv, wo sich Jahr für Jahr bekannte Langstreckler in die Ergebnislisten eingetragen und für Laufgeschichte gesorgt haben.

Beim letzten 21,1-Kilometer-Halbmarathon, der als Berglauf ausgeschrieben ist und mit der Steigung hoch nach Rachelshausen und zurück als sehr anspruchsvoll gilt, siegte Sven Kaul (LG Wettenberg) in 1:22:47 Stunden mit fast zwei Minuten Vorsprung vor den zeitgleich einlaufenden Patrick Brandenburg (Team Laufschule) und Christoph Kahn (TUSPO Hörbach) in 1:24:45 Stunden. Bei den Frauen gewann die 53-jährige Gabi Schubert (Treiser LWT) in 1:46:54 Stunden. Zeitgleich dahinter liefen die beiden Biedenkopferinnen W45 Sandra Linne (LT Biedenkopf) und Sophie Cyriax (USC Marburg) in 1:48:41 Stunden ins Ziel.

Über 10 Kilometer gab es nur zwei Zeiten unter 40 Minuten zu verbuchen. Sven Pöppel (SK Wunderthausen) siegte souverän in 38:21 Minuten vor Stammgast Alexander Dackiw (Spiridon Frankfurt) 39:28 Minuten. Als Gesamtachte wurde  Susanne Heinbach nach 45:35 Minuten auf der Kunststoffbahn als schnellste Frau im Ziel mit 22 Sekunden Vorsprung vor Stefanie Gocht (TV Herborn) begrüßt. Über 50 Nachwuchsläufer stellten sich über einen Kilometer dem Starter. Hier hatten Moritz Klein (TV Dillenburg) M14/3:08 Minuten und bei den Mädchen Lisa Heinbach (LG Langgöns-Oberkleen) in 3:30 Minuten die schnellsten Beine.

Halbmarathon, Männer: 1. Sven Kaul (LG Wettenberg) 1:22:47 Std.; 2. Patrick Brandenburg (Team Laufstil) und Christoph Kahn (Tuspo Hörbach) 1:24:45; 6. Erhard Moog (TV Buchenau) 1. M 45/1:42:42; 18. Andreas Rumpf (Tuspo Holzhausen) 1. M 60/1:46:20; 22. Jan Wiemer (VfL Marburg) 1:46:40; 27. Marc Möhl (Marburg) 1:47:37; 32. Frank Waldschmidt (Fronhausen) 1:52:00; 34. Jörg Schreiber (TV Lohra) 6. M 50/1:55:02; 38. Andreas Nottorf (VfL Marburg) 3. M 35/1:58:34; Frauen: 1. Gabi Schubert (Treiser LWT) W 50/1:46:54; 2. Sandra Linne (LT Biedenkopf) W 45/1:48:41; 3. Sophie Cyriax (USC Marburg) W 35/1:48:41; 4. Jana Holz (VfL Marburg) 1:58:26; 6. Petra Schorge (TV Gladenbach) 2. W 45/2:01:46.
10 km, Männer: 1. Sven Pöppel (SK Wunderthausen) M 45/38:21 Min.; 2. Alexander Dackiw (Spiridon Frankfurt) 1. M 40/39:28; 3. Steffen Engmann (TV Lohra) 1. M 35/41:12; 11. Björn Jacobi (TV Gladenbach) 2. M 40/ 46:25; 16. Michael Schieferstein (Dautphetal) 3. M 55/50.39; Frauen: 1. Susanne Heinbach (TSV Krofdorf) 1. W 45/45:35; 2. Stefanie Gocht (TV Herborn) 1. W 40/45:57; 3. Dorothea Pfeiffer (TV Hartenrod) 1. W 50/53:57.
5 km: 1. Janek Waldschmidt 18:42; 2. Natalie Wagner (beide TV Dillenburg) 22:46; 3. Jonas Henkel (FV Wallau) 23:56; 4. Hannah Bösser (TV Gladenbach) 25:53.
Schüler (1 km): Moritz Klein (TV Dillenburg) M 14/3:08; 2. Nils Sauerwald (TV Niederscheld) 3:11; 5. Jürgen Dönges (TV Gladenbach) 3. M 14/3:22; Schülerinnen (1 km): 1. Lisa Heinbach (LG Langgöns-Oberkleen) 3:30.

von Helmut Schaake