Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Genz springt weit und läuft schnell
Sport Lokalsport Lokalsport Genz springt weit und läuft schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.01.2020
Sprang weit – und lief schnell: Lennart Genz (rechts) gewann den 60-Meter-Sprint knapp vor René Koknat vom TSV Kirchhain.  Quelle: Helmut Schaake
Stadtallendorf

Die neue Hallensaison der Leichtathleten ist mit den Offenen Kreishallenmeisterschaften eröffnet worden. Direkt zum Start ins neue Jahr zeigten heimische Athletinnen und Athleten in Stadtallendorf starke Leistungen. Insgesamt waren Aktive aus 30 Vereinen am Start, die meisten davon aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Bei den Männern sorgte Lennart Genz als Lokalmatador im Trikot der Stadtallendorfer Eintracht für die Tagesbestleistung. Den 21-Jährigen zog es – nachdem er zwei Jahre lang für den Wiesbadener LV gestartet war, er dort aber nicht die erhofften Leistungssprünge machte – zurück zu seinem Heimatverein. In Stadtallendorf wird der Weitspringer wieder von seiner Mutter Claudia trainiert und zeigte gleich bei seinen beiden ersten Sprüngen mit 6,77 und 6,98 Metern, dass wieder mit ihm zu rechnen ist. Auch direkt danach im 60-Meter-Finale hatte Genz in einem spannenden Finish in 7:05 Sekunden die Brust vor dem letztjährigen Kreismeister René Koknat (TSV Kirchhain; 7:12 Sekunden).

Das 3 000-Meter-Rennen wurde erst in der letzten Runde von dem Silvesterlaufsieger Matthias Berg (SC Steinatal) mit einem sehenswerten Endspurt in 9:15,36 Minuten vor Hannes Dietrich (Lauf-Team Kassel; 9:17,40 Minuten) gewonnen. Bei den Frauen sprang sich Carolin Klupsch (SSC Villmar) im Weitsprung mit 6,13 Metern in die erweiterte deutsche Spitzenklasse (Bestweite im Freien 5,94 Meter).

Beim Vorweihnachtskriterium war sie noch 5,91 Meter weit und zudem 1,71 Meter hoch gesprungen. Außerdem siegte sie im 60-Meter-Hürden-Sprint. Marie Schmidt (TSV Kirchhain) freute sich als Zweite des Stabhochsprungs über eine neue Besthöhe von 2,90 Metern. Anton Umbach (ESV Jahn Treysa) siegte in der Jugend 20 auf den beiden Sprintstrecken über 60 und 200 Meter. Erfreulich war, dass offenbar die Integration von zwei jungen Flüchtlingen aus Syrien bei den Marburger Blau-Gelben funktioniert hat und sich bei Mohamad Alhussein schon die ersten Erfolge eingestellt haben.

Maximilian Jung vom TV Gladenbach überholte über 800 Meter erst auf den letzten 50 Metern Jan Mika Salzmann vom TSV Eintracht Stadtallendorf (2:21,13 Minuten) und gewann in 2:20,74 Minuten. Einen Doppelsieg landete Leonie Silka vom TSV Kirchhain in der U-18-Jugend über 200 Meter sowie im Stabhochsprung, wo sie mit drei Metern auf eine neue persönliche Bestleistung kam.

Sprungtalent holt drei Titel

Überall, wo das 15-jährige Sprungtalent Milena Sackewitz antrat, war es spitze. Die Athletin vom TSV Kirchhain siegte im Hochsprung, im Stabhochsprung und im Weitsprung. Dazu holte sie noch Bronze im Sprint. Emily Haak (Eintracht Stadtallendorf) kann nicht nur die Stahlkugel am Seil weit werfen, sie verpasste mit Kugelstoßbestweite von 10,55 Metern den Sieg nur um sechs Zentimeter. Bei den 14-Jährigen stand Masha-Sol Gelitz (GSV Eintracht Baunatal) gleich dreimal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Über den souveränen 800-Meter-Sieg in 2:40,82 Minuten freute sich Charlotte Weigand vom ASC Breidenbach.

Ergebnisse

Männer: 60 m: 1. Lennart Genz (TSV Eintr. Stadtallendorf) 7:05; 2. René Koknat (TSV Kirchhain) 7,12; 3. Daniel Malychin (ESV Jahn Treysa) 7:41; 60 m Hürden: 1. Luca Kunkel (Wiesbadener LV) 9,14; 200 m: 1. Daniel Malychin 23,51; 2. Timo Beckmann (beide ESV Jahn Tryesa) 23,92; 3. Noa Simon Schäfer (LG Langgöns) 24,48; 5. Henning Linker /TSV Eintr. Stadtallendorf) 25,71; 400 m: 1. Clemens Möller (VfL Marburg) 57,71; 800 m: 1. Lars Siegmund (TV Wetter) 2:13,56; 2. Ulrich Rehmann (TSV Kirchhain) 2:23,33; 3. Alexander Stöhr (VfL Marburg) 2:30,79; 3 000 m: 1. Matthias Berg (SC Steinatal) 9:15,36; 2. Hannes Dietrich (LT Kassel) 9:17,40; 3; Micha Thomas LG Eder) 928;18; 7. Lars Siegmund (TV Wetter) 9:54,62; 4 x 200-m-Staffel: 1. LG Langgöns 1:34,26; 2. VfL Marburg (Ernst, Seeg, Möller J., Möller C.) 1:39,16; Weitsprung: 1. Lennart Genz (TSV Eintr. Stadtallendorf) 6,98; 2. Clemens Grau (SSC Vellmar) 6,24; 3. Lars Reuter (TSV Kirchhain) 6,02; Hochsprung: 1. Luca Kunkel (Wiesbadener LV) 1,72; Kugelstoßen: 1. Sascha König (LG Seligenstadt) 12,00; 2. Manuel Kretzschmar (LG Langgöns) 11,88; Stabhochsprung: 1. Niklas Helmke (Wiesbadener LV) 3,90.

Frauen: 60 m: 1. Susan Müchenbach (TSV Viernheim) 8,38; 6. Helga Schüßler (TSV Kirchhain) W65/9,46; 60 m Hürden: 1. Carolin Klupsch (SSC Villmar) 9,05; 200 m: 1. Lena Schneider (LG Langgöns) 28,42; 3. Helga Schüßler (TSV Kirchhain) W65/32,19; 3 000 m: 1. Anne Hegewald (TV Wiesbaden) 11:09,00; Weitsprung: 1. Carolin Klupsch (SSC Villmar) 6,15; 2. Susan Müchenbach (TSV Viernheim) 5,47; 4. Anna-Lena Rink (FV Wallau) 4,67; Stabhochsprung: 1. Jasmin Stowasser (LG Friedberg) 3,20; 2.Marie Schmidt (TSV Kirchhain) 2,90; Kugelstoßen: 1. Carmen Krug (SSC Villmar) 10,07; 2. Laura Sewing 9,14; 3. Hilde Weidel (beide TSV Kirchhain) W60/9,11.
n Männliche Jugend U 20: 60 m: 1. Anton Umbach (ESV Jahn Treysa) 7,37; 3. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 7,92; 200 m: 1. Anton Umbach (ESV Jahn Treysa) 23,89; 3. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 26,21; 400 m: 1. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 59,57; 800 m: 1. Jan Michael Leimann (TSV Heuchelheim) 2:16,19; 4. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 2:28,66; Stabhochsprung: 1. Leonhard Wegener (DJK Aschaffenburg) 3,70; Hochsprung: 1. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 1,66; Weitsprung: 1. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 5,60; Kugelstoßen: 1. Johannes Berg (MT Melsungen) 11,58; 3. Mohamad Alhussein (SF Blau-Gelb Marburg) 7,91.

Männliche Jugend U 18: 60 m: 4. Maximilian Jung (TV Gladenbach) 7,88; 200 m: 4. Marc Pascal Heinz (VfL Marburg) 27,57; 800 m: 1. Maximilian Jung (TV Gladenbach) 2:20,74; 2. Jan Mika Salzmann (TSV Eintr. Stadtallendorf) 2:21,13; 60 m Hürden: 1. Marc Pascal Heinz (VfL Marburg) 10,77; Weitsprung: 1. 6,28; 4. Marc Pascal Heinz (VfL Marburg) 5,30; Stabhochsprung: 1. Carle Till (TSV Kirchhain) 2,90; Kugelstoßen (5 kg): 1. Moritz Behret (TSV Mainz) 13,53; 5. Maximilian Jung (TV Gladenbach) 7,65.

Weibliche Jugend U 20: Weitsprung: 1. Gina-Marie Schmidt (TV Lauterbach) 4,82; Hochsprung: 1. Gina-Marie Schmidt (TV Lauterbach) 1,53.
n Weibliche Jugend U 18: 60 m Hürden: 1. Leonie Silka (TSV Kirchhain) 9,60; 200 m: 1. Leonie Silka (TSV Kirchhain) 27,70; 800 m: 1. Lotta Scharré (LG Langgöns) 2:43,63; Weitsprung: 4. Jasmin Rhiel (TSV Eintr. Stadtallendorf) 4,33; 5. Amina Mouissat (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 4,33; Stabhochsprung: 1. Leonie Sika 3,00; 3. Nilay Erdil (beide TSV Kirchhain) 2,50; Kugelstoßen: 3. Amina Mouissat 7,54; 5. Jasmin Rhiel (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 7,27.

Schüler M 15: Hochsprung: 4. Thomas Löscher (TV Gladenbach) 1,46.

Schülerinnen W 15: 60 m: 2. Elisa Reis (TV Gladenbach) 8,65; 3. Milena Sackewitz (TSV Kirchhain) 8,61; 5. Johanna Gill (TSV Eintr. Stadtallendorf) 9,19; 6.Emily Haak (beide TSV Eintr. Stadtallendorf) 9,24; 60 m Hürden: 2. Milena Sackewitz (TSV Kirchhain) 10,17; Hochsprung: 1. Milena Sackewitz (TSV Kirchhain) 1,54; 4. Theresa Ruppersberg (ASC Breidenbach) 1,20; Stabhochsprung: 1. Milena Sackewitz (TSV Kirchhain) 2,50; Weitsprung: 1. Milena Sackewitz (TSV Kirchhain) 4,96; 6. Theresa Ruppersberg (ASC Breidenbach) 4,21; Kugelstoßen: 2. Emily Haak (TSV Eintr. Stadtallendorf) 10,55.

Schülerinnen W 14: 60 m: 3. Janne Elsaßer (TSV Kirchhain) W12/8,32; 5. Elisabeth Oppel (TV Gladenbach) 8,77; 800 m: 1. Charlotte Weigand (ASC Breidenbach) 2:40,82.

von Helmut Schaake