Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Klaudia Grudzien übernimmt Zweitligateam des BC
Sport Lokalsport Lokalsport Klaudia Grudzien übernimmt Zweitligateam des BC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 09.06.2021
Vorige Saison noch Gegnerinnen, künftig für den selben Verein tätig: Erstliga-Spielerin Joey Klug (links) und die neue Trainerin des Marburger Zweitliga-Teams, Klaudia Grudzien.
Vorige Saison noch Gegnerinnen, künftig für den selben Verein tätig: Erstliga-Spielerin Joey Klug (links) und die neue Trainerin des Marburger Zweitliga-Teams, Klaudia Grudzien. Quelle: Stefan Tschersich
Anzeige
Marburg

Der BC Marburg hat eine neue Trainerin für seine Zweitliga-Mannschaft verpflichtet. Dies veröffentlichte der BC in einer Pressmitteilung. Klaudia Grudzien tritt die Nachfolge von Christoph Wysocki an, der während der vergangenen Spielzeit das Marburger Erstliga-Team übernommen und auf den Bronzeplatz geführt hatte.

In der 2. Bundesliga trugen die Young Dolphins des BC Marburg aufgrund der wegen der Pandemie gesperrten Hallen kein Spiel aus, behielten aber – wie alle Zweitliga-Teams – das Startrecht für die Saison 2021/22.

Das Bindeglied zwischen beiden Teams

Die 30-jährige Klaudia Grudzien wird beim BC Marburg als Cheftrainerin in der 2. Bundesliga der Frauen fungieren und für das Erstliga-Team Videoanalyse und Individualtraining übernehmen. Dazu hat sie einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Für Grudzien ist Marburg die erste hauptamtliche Trainerstelle. Sie spielte in der abgelaufenen Saison für die Gisa Lions SV Halle in der 1. Bundesliga und davor unter anderem für Göttingen, Wolfenbüttel und Osnabrück. Ihre aktive Karriere hat sie nun beendet und will sich voll auf das Coaching konzentrieren.

„Ich habe schon immer Jugendmannschaften trainiert, in Göttingen war ich kurzzeitig mal Spielertrainerin in der 1. Liga, und ich wollte nach meiner Spielerkarriere auf jeden Fall weiter als Trainerin arbeiten“, sagt Grudzien in der Mitteilung. Eine ihrer Aufgaben sieht sie darin, Bindeglied zwischen den beiden Marburger Bundesliga-Mannschaften zu sein: „Wir wollen Spielerinnen, die in der 2. Liga Verantwortung übernehmen, die Möglichkeit geben, in der 1. Liga Fuß zu fassen“, sagt die 30-Jährige.

Einen Überblick bekommen

Dem BC Marburg geht es darum, heimische Spielerinnen von der U18-Bundesliga WNBL über die Regionalliga und die 2. Liga „erstligatauglich zu machen. Das ist natürlich ein riesen Schritt, und für diesen Übergang brauchen die Spielerinnen Spielpraxis auf hohem Niveau“, sagt Grudzien.

Am Wochenende zog die 30-Jährige aus Halle nach Marburg. Nun will sie „erstmal die Spielerinnen kennenlernen“ und sich einen Überblick verschaffen.