Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Kirchhain rückt Klassenerhalt immer näher
Sport Lokalsport Lokalsport Kirchhain rückt Klassenerhalt immer näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 01.09.2021
Marleen Preisig vom Marburger TC feierte ihr Comeback in der Gruppenliga.
Marleen Preisig vom Marburger TC feierte ihr Comeback in der Gruppenliga.
Anzeige
Kirchhain

Hessenliga

Männer 60, Westerbach Eschborn – Marburger TC 5:4. Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft unterlag das Team von Rolf Grunert bei Westerbach Eschborn knapp mit 4:5. Ohne Martin Hauck-Trampe, Siggi Sporer und Hardy Geppert mussten die Marburger antreten. Grunert sicherte sich nach einem hart umkämpften Spiel im Match-Tiebreak mit 10:8 den Sieg. Heinz Palz fuhr einen klaren Zweisatz-Erfolg ein und Witich Rossmann profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners. Nach langer Verletzungspause fand die Nummer eins, Reiner Röder, noch nicht zu gewohnter Stärke zurück und verlor 4:6, 2:6. Auch Wolfgang Trümner und Wolfgang Thumberger unterlagen jeweils in zwei Sätzen, sodass es 3:3 nach den Einzeln stand. Röder/Thumberger blieben im Doppel chancenlos, aber Palz/Trümner stellten durch einen souveränen Zweisatz-Erfolg den Gleichstand wieder her. Im entscheidenden Doppel hatten Grunert/Rossmann im Match-Tiebreak mit 12:14 das Nachsehen.Im Heimspiel am Samstag (9 Uhr) erwartet die Mannschaft mit dem TC Bad Homburg der nächste dicke Brocken aus der oberen Tabellenregion. Zwar wird Hauck-Trampe wieder zur Verfügung stehen, dafür ist der Einsatz von Röder äußerst fraglich. Auch Sporer und Geppert stehen nicht zur Verfügung.

Verbandsliga

Frauen, TSV Kirchhain - BW Schlüchtern 4:2. Durch den ungefährdeten Heimsieg wurde ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Zwar gab es für Janice Retter gegen die deutlich höher eingestufte Constanze Helgert nichts zu holen, dafür gewannen Anja Bachmann (6:2, 6:2) und Theresa Bambey (6:2, 6:4) ohne große Mühen.

Verena Peter an Position vier gewann ebenfalls den ersten Satz mit 6:3 souverän, musste dann den zweiten Satz aber mit 6:4 abgeben. Davon unbeeindruckt setzte sich Peter dann im entscheidenden Match-Tiebreak mit 10:5 durch und sorgte für die 3:1 Führung. Bachmann und Bambey mussten im zweiten Doppel ebenfalls in den Champions-Tiebreak, gewannen diesen knapp mit 10:6 und sorgten damit für den Gesamtsieg.

Gruppenliga

Gruppenliga Männer 30, MSG Sechshelden/Manderbach - Cappeler TV 5:4. Die Gäste aus Cappel starteten mit den 2-Satz-Siegen von Jan Rustemeier (6:4, 6:3 gegen Christoph Peter) und Simon Weitzel (6.2, 6:1 gegen Tobias Pfeifer) furios in die Partie. Auch Christoph Krug (6:4, 6:7, 8:10 gegen Felix Simon) kam mit Gewinn des ersten Satzes erfolgreich in die Partie. Im zweiten Satz musste sich Krug im Tie-Break geschlagen geben. Mit dem Gewinn des drittem Satzes im Match-Tie-Break trug sich Krug auch in die Siegerliste ein. Den ersten Satz konnte Mathis Heinrich (7:5, 4:6,7:10 gegen Christian Hofheinz) ebenfalls gewinnen.

In den beiden folgenden Sätzen musste sich Heinrich dann jeweils knapp geschlagen geben. Auch Carsten Kauntz (7:5, 2:6, 4:10 gegen Christopher Riedel) gewann den ersten Satz knapp. Den zweiten Satz gab er deutlich ab. Auch im Match-Tie-Break im dritten Satz hatte Kauntz nicht mehr viel Chancen. Timo Schadt (1:6, 6:2, 8:10 gegen Daniel Schneider) musste sich ebenfalls im Match-Tie-Break des dritten Satzes geschlagen geben. Den Verlust des ersten Satzes glich Schadt mit einem souveränen Sieg in Satz zwei aus.

Die abschließenden Doppel wurden allesamt im Match-Tie-Break entschieden. Dabei hatten nur Heinrich / Schadt (6:7, 7:5, 10:7 gegen Sebastian Moos/Mario Glößner) das bessere Ende für sich. Nach erfolgreichem Satzausgleich mussten sich Rustemeier / Kauntz (2:6, 6:2, 6:10 gegen Peter/Riedel) im Match-Tie-Break des dritten Satzes geschlagen geben. Und auch Weitzel/Krug (6:4, 3:6, 7:10 gegen Pfeifer/Hofheinz) waren im Match-Tie-Break des dritten Satzes unterlegen.
Bezirksoberliga Frauen, MSG Cappeler TV/TV Wehrda – TC Wettenberg 3:3. Teilerfolg für die Frauen der MSG Cappeler TV/TV Wehrda. Erwartungsgemäß brachten Laura Köller (6:2, 6:2 gegen Francesca Ivanovic-Lamarra) und Jana Hemann (6:3 und 6:0 gegen Ronja Gorchs) die Damen der MSG schnell in Front. Anne Schira (3:6, 3:6 gegen Alina Berg) erwischte keinen guten Tag und verlor in zwei Sätzen. Marie-Christin Roschig (5:7, 7:5, 7:10 gegen Maren Diehl) verlor Satz eins zunächst knapp.

Mit dem gleichen Ergebnis glich Roschig das Spiel nach Sätzen aus. Den Match-Tie-Break des dritten Satzes musste Roschig ihrer Gegnerin knapp überlassen. Damit mussten die abschließenden Doppel die Entscheidung bringen. Schira/Hemann (6:1,6:3 gegen Berg/Gorchs) brachten die MSG-Frauen wieder in Front. Da Roschig/Köller (3:6, 3:6 gegen Diehl/Ivanovic-Lamarra) das abschließende Doppel nach zwei Sätzen verloren, wurden die Punkte geteilt. Trotz des Unentschiedens bleiben die Frauen der MSG an der Spitze der Tabelle.

Gruppenliga Männer 40, TSV Hertingshausen - Marburger TC 2:4. Auch in ihrem vierten Spiel blieben die Marburger ungeschlagen. Die Nummer eins, Heinz Palz, verlor diesmal klar in zwei Sätzen, dafür holten Stefan Backhaus, Jörg Egbring und Thomas Zumstrull drei Punkte für den TC. Eng wurde es in den Doppeln. Während Zumstrull/Söhngen im Match-Tiebreak mit 9:11 unterlagen, sicherten Backhaus/Egbring ebenfalls im Match-Tiebreak mit 10:5 den Gesamtsieg. Am kommenden Sonntag (9:00 Uhr) kommt es zum vermutlich vorentscheidenden Duell um Platz eins. Marburg empfängt Tabellenführer TV Watzenborn. Beide Vereine haben 8:0 Punkte.Frauen, Marburger TC II – TC Bad Homburg II 3:3. Durch das Unentschieden gegen die Südhessen hat die zweite Frauenmannschaft des TC die Tabellenführung verteidigt. Die Gastgeber mussten diesmal ohne Leandra Schierl, Jenny Krieb und Veneta Beusch antreten und galten daher auch nicht als Favoriten. Während Merit Wilke (1:6,1:6) gar nicht in die Spur fand, feierte Marleen Preisig nach längerer Pause mit 6:2 und 7:5 ein erfolgreiches Comeback in der Gruppenliga. Sandra Voss sicherte den Marburgern einen weiteren Punkt, Nina Horn unterlag dagegen klar in zwei Sätzen. Während Wilke/Preisig ihr Doppel verloren, sicherten Voss/Horn den Marburgern den Punkt zum Unentschieden. Am kommenden Sonntag gastiert das Team beim TV Watzenborn, derzeit Tabellendritter. Sollte der TC von weiteren Ausfällen verschont bleiben, dürfte das Team den Aufstiegsplatz verteidigen können.

Bezirksoberliga

Männer, Cappeler TV – BW Petersberg 0:6. Gegen den souveränen Tabellenführer aus Petersberg richteten die Cappeler Männer nicht viel aus. So war es Tim Legler (3:6, 6:3, 8:10) vorbehalten, einen Satz zu gewinnen. Zuvor hatten Claudio Enriquez (1:6, 2:6 gegen Max Hajok) und Leon Roschig (1:6, 2.6 gegen Tim Brähler) ihre Spiele deutlich in zwei Sätzen verloren.

Raphael Garcia (0:6, 0:6 gegen Maximilian Schäfer) verlor gar zu null. In den abschließenden Doppeln zwangen Roschig/Legler (1:6, 6:7 gegen Hajok/Schäfer) ihre Gegner im zweiten Satz in den Tie-Break, verloren aber dennoch. Zuvor waren Enriquez/Garcia (2:6, 1:6 gegen Brähler/Klüber) deutlich in zwei Sätzen unterlegen.

Bezirksliga Männer 50, Cappeler TV – BW Beilstein 2:4. Gegen den souveränen Tabellenführer aus Beilstein war es Michael Korte (6:0, 6:0 gegen Torsten Hammel), der die Cappeler im Spiel hielt. Frank Miege (0:6, 0:6 gegen Steffen Stanzel), Roland Fenderl (0:6, 1:6 gegen Jens Kilian) und Detlef Messer (0:6, 0:6 gegen Thomas Diehl) holten zusammen gerade mal ein Spiel. Trotz des insgesamt starken Auftritts verloren Marcus Klaputek/Martin Patte (0:6, 3:6 gegen Stenzel/Diehl) ihr Spiel. Damit war die Partie entschieden. Der Sieg im Match-Tie-Break des dritten Satzes von Miege/Messer (6:3, 4:6, 11:9 gegen Hammel/Artur Podkova) hielt die Niederlage in Grenzen.

Bezirksligen

Bezirksliga A Frauen 50, Cappeler TV – MSG TC Kirtorf/BW Momberg 2:4. Die Frauen 50 des Cappeler TV bleiben weiterhin sieglos. Nur Iris Schreiber (7:6, 5:7,10:6 gegen Silke Rohmann) gewann ihr Einzel im Match-Tie-Break des dritten Satzes. Claudia Menzel (3:6, 0:6 gegen Christiane Borger) und Gabriele Freudenberg (3.6, 2:6 gegen Anita Gies) verloren in zwei Sätzen, Simone Heuser (0:6, 0:6 gegen Gerlinde Zulauf) war gar chancenlos.

Menzel/Regina Meiß (3:6, 6:3, 10:8 gegen Anna Portnaya/Mechthild Stier) hielten die Hoffnungen auf einen Punktgewinn am Leben. Die Partie war jedoch zugunsten der Gäste entschieden, als Schreiber/Ilona Schira (7:5, 5:7, 7:10 gegen Rohmann/Borger) ebenfalls im Match-Tie-Break des dritten Satzes verloren.

Kreisliga A Frauen, TV Cölbe – MSG Cappeler TV/TV Wehrda II 4:2. Die Partie begann für die MSG verheißungsvoll, als Carmen Greinke (6:1, 6:2 gegen Anke Lindemann) schnell in zwei Sätzen gewann und auch Stephanie Wilmsmann (6:3, 6:1 gegen Pia Hoppe) deutlich siegte. Den ersten Dämpfer gab es, als Hannah-Marie Lauer (0:6, 0:6 gegen Andrea Adler) verlor.

Die Partie war wieder ausgeglichen, als Lisa Velten (1:6, 1:6 gegen Nina Sommer) ihr Spiel nicht gewann. Als Velten/Wilmsmann (6:4, 4:6, 12:14 gegen -Sommer/Göllner-Völker) unglücklich im Match-Tie-Break verloren, war die Partie zugunsten der Gastgeberinnen entschieden. Zuvor waren Greinke/Lauer (3:6, 4:6 gegen Adler/Hoppe) unterlegen.

Kreisliga A Männer 30, RW Ebsdorfergrund – Cappeler TV II 4:2. Mit seinem Sieg im Einzel hielt Stephan Wolf (6:1, 6:3 gegen Fabian Schmidt) die Cappeler Männer im Spiel. Zuvor hatten Jan Engelhardt (3:6, 1:6 gegen Sebastian Geiler) und David Claar (2:6, 3:6 gegen Daniel Schröter) deutlich verloren. Auch Kristian Perusic-Herman (4:6, 2:6 gegen Michael Geßner) musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Die Partie war zugunsten der Gastgeber entschieden, als Engelhardt/Perusic-Herman (6:7, 2:6 gegen Geiler/Geßner) das Doppel nicht gewannen. Da war der Sieg im Match-Tie-Break des dritten Satzes von Claar/Wolf (4:6, 6:2, 10:8) nur noch Ergebniskosmetik.

Kreisliga A Junioren U 18, TC Gladenbach - Cappeler TV 5:1. Schon nach den Einzeln war die Partie zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Felix Heinold (2:6, 3:6 gegen Sören Pitz) und Tom Scheidemann (2:6, 2:6 gegen Christian Dönges) verloren glatt in zwei Sätzen. Farouk Elfarra (3:6, 5:7 gegen Max Kirch) krönte seine gute Leistung nicht und verlor ebenfalls in zwei Sätzen.

Nils Kraus (6:4, 2:6, 5:10 gegen Ben Kirch) verlor nach Gewinn des ersten Satzes unglücklich im Match-Tie-Break des dritten Satzes. Den Ehrenpunkt holten Scheidemann/Kraus (6:3, 6:2 gegen Kirch, B./Dönges) mit ihrem Sieg im Doppel. Zuvor hatten Heinold/Elfarra (2:6, 4:6 gegen Pitz/Kirch, M.) das Nachsehen. 

Kreisliga C Männer, Cappeler TV II – TV Europabad Marbach 0:6. Schon nach den Einzeln gingen die Gäste aus der Marbach uneinholbar in Führung. Nils Kraus (3:6, 2:6 gegen Tobias Münn), Fabian Kormann (1:6, 1:6 gegen Heiko), Andreas Marx (2:6, 0:6 gegen Bastian Rausch) und Henrik Pulla (1:6, 0:6 gegen Jan Mahla) mussten sich allesamt in zwei Sätzen geschlagen geben.

Auch die Doppel Kraus/Kormann (0:6, 0:6 gegen Robert Linzer/Mario Dewner) und Marx/Pulla (2:6, 2:6 gegen Rausch/Balduin Eitel) gingen glatt an die Gäste.

von Stephan Wisker, Detlef Messer und Thomas Schernbeck

31.08.2021