Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Jula Swelam mit Bestzeit in Pfungstadt
Sport Lokalsport Lokalsport Jula Swelam mit Bestzeit in Pfungstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 10.08.2021
Hessenmeisterin Julia Swelam Merbach vom TSV Kirchhain hat in Pfungstadt über die Distanz von 800 Meter eine neue Bestzeit erreicht.
Hessenmeisterin Julia Swelam Merbach vom TSV Kirchhain hat in Pfungstadt über die Distanz von 800 Meter eine neue Bestzeit erreicht. Quelle: Foto: Helmut Schaake
Anzeige
Pfungstadt

Erfreulich aus heimischer Sicht war, dass das lange Warten von Julia Swelam (TSV Kirchhain) auf eine Topzeit ein Ende hatte. Als Dritte hinter Verena Meisl ( LG Olympia Dortmund) in 2:05,77 und Nele Weßel (Königsteiner LV) in 2:06 lief sie in einem Wimpernschlag-Zieleinlauf erstaunliche 2:06,89 Minuten, womit sie ihre bisherige Bestzeit von 2:08,03 Minuten ganz erheblich steigern konnte.

„Es waren Top-Bedingungen und ein leistungsstarkes Frauenfeld – sieben Zeitläufe über die 800 Meter mit knapp 70 Teilnehmerinnen – und ich bin mutig in der Spitzengruppe mitgelaufen. Auf der Zielgeraden hatte ich noch einmal richtig Kraft und konnte Vera Hoffmann (LC Rehlingen, 2:06,98 Minuten) und Jana Reinert (LG Stadtwerke München, 2:06,96 min) überspurten. Fast wäre ich noch auf Platz zwei gelaufen. Am Wochenende werde ich bei den süddeutschen Meisterschaften in Walldorf über 1 500 Meter an den Start geh en“, freute sich Julia Swelam.

Bei den Männern über die zwei Stadionrunden sah man ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Marc Reuter (Eintracht Frankfurt) gegen den Slowenen Zan Rudolf. Der Frankfurter gewann in 1:45,12 zu 1:45,15 Minuten mit der zweitbesten Zeit seiner Karriere und unterbot damit schon ganz früh die geforderte Quali-Norm für die Weltmeisterschaften im nächsten Juli in Portland (Oregon).

Über die 1 500 Meter trug sich der Südafrikaner Luan Munnik nach 3:43,54 Minuten in die Siegerliste ein. Florian Bremm (TV Leutershausen) wurde Zweiter mit 3:47,08 Minuten.

Über die 100 und 200 Meter war der Gast aus der Dominikanischen Republik José Alnardo Gonzáles Sotoder nicht zu schlagen. Die 100 Meter sprintete er in 10,42 Sekunden, über 200 Meter gewann er in neuer Stadionrekordzeit von starken 20,91 Sekunden.

Von Helmut Schaake