Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport HSG siegt im Landkreis-Derby
Sport Lokalsport Lokalsport HSG siegt im Landkreis-Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.12.2019
Kirchhain/Neustadts Immo Petersen (in Ballbesitz) kommt gegen Marburg/Cappels Ole Pallesen (links) und Maximilian Flothow zum Wurf. Bei der 23:24-Niederlage seiner Mannschaft erzielte Petersen zwei Treffer. Quelle: Nadine Weigel
Landkreis

Bezirksoberliga Männer

MSG Kirchhain-Neustadt – HSG Marburg/Cappel 23:24 (12:14). Die HSG Marburg/Cappel lag im Landkreis-Derby den Großteil der Spielzeit mit zwei bis drei Treffern in Front. Dabei prägten zahlreiche Fehler auf beiden Seiten das Bild. „Es war kein besonders attraktives Spiel“, sagte HSG-Trainer Uwe Wöll, für dessen Team es in der Schlussphase dann noch einmal ganz eng wurde. „Wir hatten eigentlich ein sicheres Gefühl bis Kirchhain kurz gedeckt hat – dann gab es bei uns plötzlich Chaos“, sagte Wöll.

So kamen die Gastgeber von 20:23 (56.) auf 22:23 (59.) heran, bevor die HSG den entscheidenden Treffer setzte. „Im Endeffekt hat an der ein oder anderen Stelle die Konsequenz gefehlt. Wir haben uns ran gekämpft, dann haben aber Kleinigkeiten gefehlt“, sagte MSG-Trainer Benedikt Blattner, der insgesamt einen Schritt nach vorne sah: „Kämpferisch und in der Abwehr hat das gepasst. Ich hoffe das können wir jetzt mitnehmen.“

Tore für Kirchhain/Neustadt: Jan Billek (10/8), Pascal Oswald (6), Immo Petersen (2), Tim Voß (2), Michael Kojetinsky (1), Valentin Kaufmann (1), Leonard Vogelsang (1).Tore für Marburg/Cappel: Felix Zell (6), Julian Lumm (5), Jonas Schuster (4/2), Maximilian Flothow (2), Dennis Brand (2), Broder Romeike (2), Stefan Sangmeister (2), Ole Pallesen (1).

Bezirksoberliga Frauen

HSG Mörlen – Marburg/Cappel 35:40 (17:22). Marburg/Cappel gewann ein torreiches Duell souverän und bleibt damit an der Spitze. Die HSG führte früh relativ deutlich und ließ es dann bis zur Pause etwas schleifen. Nach dem Seitenwechsel gab es ein ähnliches Bild: Marburg startete stark und erhöhte erneut, bevor die Fehlerquote wieder größer wurde. „Wir haben mit der hohen Führung viel ausprobiert und durchgewechselt“, erklärte HSG-Trainer Henning Dippel, bemängelte aber auch: „Wir haben zum Schluss in der Abwehr nicht mehr konsequent gespielt und viele Gegentore zugelassen.“

Tore für Marburg/Cappel: Pia Hummerich (9/1), Viktoria Marquardt (9), Silja Schlue (5), Kira Franke (5), Janika Hochstraßer (5), Franziska Bahnmüller (3), Gabriele Petznick (2/1), Svenja Sanders (2).

Bezirksliga A Frauen

FSG Kirchhain/Neustadt – HSG Marburg/Cappel II 27:22 (15:12). Das zweite Landkreis-Derby des Wochenendes ging an die FSG Kirchhain/Neustadt. „Insgesamt bin ich zufrieden, das ist ein Ergebnis wie ich es mir vorstelle“, sagte FSG-Trainer Jan Billek nach dem von hohem Tempo aber auch vielen Fehlern geprägten Spiel. Sein Team überzeugte gegen die HSG mit einer guten Abwehrleistung und nutzte einige Ballgewinne zu leichten Toren. „Mit dem Sieg können wir uns jetzt im Mittelfeld festsetzten“, sagte der insgesamt zufriedene FSG-Coach.

Tore für Kirchhain/Neustadt: Katharina Blattner (7/2), Paulina Ulrich (5), Nina Brauschke (5), Christina Heinen (3), Kathrin Jennemann (3), Anna-Lena Arnold (2), Sabine Kliem (2).

Tore für Marburg/Cappel: Hanna Battenfeld (8/7), Thisa Dantes (4), Jule Cloppenburg (3), Vanessa Kuhl (2), Franziska Trarbach (2), Miriam Jäger (1), Silja Schlue (1), Franziska 
Hüppe (1).

Bezirksliga B Männer

MSG Kirchhain/Neustadt II – HSG Gr.-Buseck/Beuern II 26:28 (13:14). Tore für Kirchhain/Neustadt: Axel Frische (8), Christof Liebmann (6/2), Luca Müller (3), Maxim Büschel (2), Lukas Berlenbach (2), Lars Grothe (1), Julian Mohr (1), Viktor Schulz (1).
TSV Griedel II – HSG Marburg/Cappel II 32:30 (16:16). Tore für Marburg/Cappel: Christoph Vogelbacher (8), Simon Blessing (6), Raphael Krause (5), Paul Wagner (5/2), Heinrich-Christian Dippel (2), Clemens Hartmann (2), Justus Thelen (1), Julian Bernhardt (1).

Bezirksliga B Frauen

HSG Hinterland – HSG Grünberg/Mücke 18:19 (7:11). Tore für Hinterland: Laura Gemmecke (10), Katharina Lenz (5), Katharina Alt (2), Josefine Möntnich (1).

Bezirksliga C Frauen

HSG Hinterland II – VfB Driedorf 20:25 (9:12). Tore für Hinterland: Jacqueline Bäcker (7), Leonie-Sophie Debus (3), Emma Schmidt (2), Melissa Plack (2), Silvia Mucke (2), Laura Damm (2), Nastassja Schmidt (1), Hannah Lea Pitz (1).
FSG Heuchelheim/Erda – Eintr. Stadtallendorf 35:25 (15:9). Tore für Stadtallendorf: Duygu Caliskan (8/2), Katharina Schmitz (7/2), Sabrina Schlegel (3), Leonie Rauch (2), Angelina Weigum (2), Maren Witschel (2), Selina Decher (1).

Bezirksliga D Männer

Kirchhain/Neustadt III – Herborn/Seelbach II 36:35 (18:12). Tore für Kirchhain/Neustadt: Albert Walz (15/5), Nils Pfab (5), Tom Streichert (5), Justus Rein (5), Michael Nees (2), Max Spielvogel (2), Björn Spahn (1), Lars Linker (1).
Hinterland II – TV Erda 28:20 (10:8). Tore für Hinterland: Lukas Schneider (10), Maximilian Dreher (4), Jonas Ebermann (3), Oliver Costi (3), Michael Goldmann (2), William Truong (2), Stefan Schneider (1), Jürgen Debus (1), Stefan Schmidt (1), Mischa Aßler (1).
TV Wetzlar III – Eintr. Stadtallendorf 35:22 (16:6). Tore für Stadtallendorf: Fabian Stein (7), Robin Gödde (6), Veit Weitzel (2), Ivo Weitzel (2), Christian Rauch (2), Patrick Bromm (2), Matthias 
 Schneider (1/1).     

von Philipp Pawlik