Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Stadtallendorf siegt zum Auftakt
Sport Lokalsport Lokalsport Stadtallendorf siegt zum Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 03.08.2022
Louis Preisig (hier am Ball im Hessenpokal gegen Nieder-Ofleiden) erzielte beim 4:2-Erfolg der Stadtallendorfer Eintracht im Auftaktspiel der Hessenliga zwei Tore.
Louis Preisig (hier am Ball im Hessenpokal gegen Nieder-Ofleiden) erzielte beim 4:2-Erfolg der Stadtallendorfer Eintracht im Auftaktspiel der Hessenliga zwei Tore. Quelle: Marcello Di Cicco
Anzeige
Haiger

„Wir hätten das Spiel schon in der ersten Hälfte klarmachen können. Stattdessen haben wir dem Gegner mit eigenen Fehlern immer wieder Hoffnung gegeben“, sagte Stadtallendorfs Trainer Dragan Sicaja nach dem 4:2-Erfolg zum Auftakt in der Hessenliga gegen Aufsteiger TSV Steinbach Haiger II.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten nahm die Mannschaft von Sicaja das Heft nach fünf Minuten in die Hand. Bereits nach knapp einer Viertelstunde brachte Neuzugang Louis Preisig das Team aus dem Ostkreis mit einem Schlenzer ins lange Eck von der halblinken Seite in Führung. „Ein Traumtor“ nannte es Stadtallendorfs Vorsitzender Reiner Bremer nach der Partie.

„Nach dem 1:0 haben wir es versäumt, das nächste Tor zu machen“, sagte Bremer. Stattdessen brachte Perry Ofori einen Gegenspieler im eigenen Strafraum zu Fall (41.). Den anschließenden Elfmeter setzte Steinbachs Sebastian Schneider über das Tor. Glück in der einen – Pech in der anderen Situation, denn noch in der ersten Hälfte glich Steinbach Haiger zum 1:1 aus. „Tolga (Sahin, Anm. d. Red.) hat im Strafraum die Orientierung verloren“, stellte Coach Sicaja fest.

Louis Preisig trifft doppelt

Die zweite Halbzeit gestaltete sich danach ausgeglichen. Bis Timo Cecen mit einem Distanzschuss aus knapp 22 Metern dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ und Stadtallendorf zur erneuten Führung schoss (64.). Vier Minuten später glich Steinbach nach einem Freistoß wieder aus. Auf der anderen Seite war es erneut Louis Preisig, der den gegnerischen Keeper ausspielte und sein zweites Tor des Tages erzielte (70.). „Ich habe Louis Preisig mit Überzeugung aufgestellt, weil er eine gute Vorbereitung gespielt hat. Generell haben die jungen Leute das top gemacht“, lobte Sicaja seine Neuzugänge.

In den letzten zehn Minuten warfen die Gastgeber noch einmal alles nach vorne. Dadurch öffneten sich Räume für Konter. Einen nutzte Stadtallendorfs Rolf Sattorov zum 4:2-Endstand. „Steinbach hat das technisch und taktisch gut gemacht. Aber wir haben uns davon als Team nicht beirren lassen“, resümierte der Vorsitzende.

Die Zahlen zum Spiel

TSV Steinbach Haiger II: Pauli – Hartmann, Goldbach, Georg, Schneider (66. Schneider), Aydogan, Theis, Künkel (85. Meyer), Wirtz, Pöpperl (81. Noriega), Bedenbender.

TSV Eintracht Stadtallendorf: Sahin – Enobore, Ofori, Phillips, Schütze (46. Markovic), Trümner (83. Schadeberg), Geisler (70. Bremer), Preisig (80. Sattorov), Kulas, Heuser, Cecen (89. Jura).

Schiedsrichter: Rühl (Wettenberg). 

Zuschauer: 240.

Tore: 0:1 Louis Preisig (14.), 1:1 Paul Pöpperl (43.), 1:2 Timo Cecen (64.), 2:2 Hüsni Tahiri (68.), 2:3 Preisig (70.), 2:4 Rolf Sattorov (88.). 

Bes. Vork.: Steinbachs Sebastian Schneider verschießt FEM (41.).

Von Leonie Rink