Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Referees freuen sich auf den Neustart
Referees freuen sich auf den Neustart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 24.06.2021
Schiedsrichter Lukas Heineck führt Jugendteams des VfB Marburg und der SF BG Marburg auf den Platz. Bald sollen wieder Fußballspiele stattfinden – auch für die Referees endet damit die Corona-bedingte Zwangspause.
Schiedsrichter Lukas Heineck führt Jugendteams des VfB Marburg und der SF BG Marburg auf den Platz. Bald sollen wieder Fußballspiele stattfinden – auch für die Referees endet damit die Corona-bedingte Zwangspause. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Freundschaftsspiele sind wieder möglich, im Marburger Kreispokal geht es nach aktueller Planung ab Mitte Juli mit den ausstehenden Spielen der alten Saison und in den hessischen Ligen Mitte August mit dem ersten Spieltag weiter: Der hessische Amateurfußball kommt nach und nach aus der Corona-bedingten Zwangspause.

Auch für die heimischen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter – soweit sie nicht in höheren Klassen aktiv sind – bedeutet das einen Re-Start. „Wir freuen uns darauf“, sagt Kreisschiedsrichterobmann Markus Bengelsdorff und spricht damit für die allermeisten, vielleicht für alle Unparteiischen aus Marburg und Umgebung.

Digitale Treffen, monatliche Tests – aber Spiele fehlen

Statt der sonst üblichen monatlichen Lehrabende hatte es lediglich einige digitale Zusammenkünfte gegeben. Um die Bindung zu halten, seien vor allem die älteren Kameraden mehrmals von den Mitgliedern des Kreisschiedsrichterausschusses angerufen worden.

Schiedsrichter Malte Sattler Quelle: Schiedsrichtervereinigung Marburg

Außerdem erhielten die Referees monatlich Hausregeltests zum Ausfüllen, sollten sich um ihre persönliche Fitness kümmern, teilweise wurde – soweit es die Corona-Regeln erlaubten – Läufe in Kleingruppen absolviert. „Es ging darum, im Rhythmus zu bleiben, nur eben ohne Spiele.“

Man kennt sich

Dass die fehlen, auch ihm persönlich, daraus macht Bengelsdorff keinen Hehl. Ihm geht es dabei nicht nur um die Spiele selbst: „Man kennt sich, gerade auf Kreisebene, bleibt auch nach dem Abpfiff noch einige Zeit auf dem Gelände. Wenn dann noch das Wetter gut ist ... da habe ich richtig Bock drauf.“

Trotz der langen Pause: Abmeldungen habe es zwar gegeben, aber nicht mehr als sonst auch, erklärt der Obmann. Auf der anderen Seite dürfte bald „Nachwuchs“ zur Marburger Schiedsrichtervereinigung stoßen: In der vergangenen Woche ist ein Neulingslehrgang gestartet.

Schiedsrichterin Carolin Lotz Quelle: Schiedsrichtervereinigung Marburg

Die Aufsteiger

Nach dem Abbruch der Saison 2020/2021 in den hessischen Amateurligen gibt es unter den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern lediglich freiwillige Abstiege. Entsprechend gering ist auch die Anzahl der Aufstiege. Einzelne Referees aus dem Fußballkreis Marburg sind aber künftig in neuen Spielklassen aktiv ...

Carolin Lotz von den SF BG Marburg leitet im vergangenen Jahr erstmals Spiele in der Regionalliga der Frauen. Nach erfolgreichem Absolvieren eines Qualifikationsstützpunktes ist sie nun als Schiedsrichter-Assistentin für die 2. Frauen-Bundesliga nominiert und kommt somit ab der kommenden Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse der Frauen zum Einsatz. Darüber hinaus leitet die 18-Jährige weiterhin als Schiedsrichterin in der Frauen-Regionalliga sowie bis zur Männer-Kreisoberliga Begegnungen.

Maximilian Lotz, 20-jähriger Bruder von Carolin, kommt in der nächsten Saison als Schiedsrichter-Assistent in den Junioren-Bundesligen zum Einsatz. Der Student, der für den FSV Schröck pfeift, wurde vom Verbandsschiedsrichterausschuss nominiert und darf sich auf Einsätze bei den Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten in Dortmund, München, Hoffenheim oder Stuttgart freuen. Zudem kommt er weiterhin als Schiedsrichter in der Männer-Verbandsliga zum Einsatz.

Malte Sattler pfeift in der neuen Saison in der Verbandsliga der Männer. Der 26-Jährige vom TSV Eintracht Stadtallendorf hat den Sprung auf die Verbandsliste nach fünf Jahren in der Gruppenliga geschafft.

Schiedsrichter Maximilian Lotz Quelle: Schiedsrichtervereinigung Marburg

Von Stefan Weisbrod