Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Sascha Nahrgang heuert bei SF BG Marburg an
Sport Lokalsport Lokalsport Sascha Nahrgang heuert bei SF BG Marburg an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 08.02.2020
Will die SF BG Marburg als Sportlicher Leiter voranbringen: Sascha Nahrgang. Quelle: Michael Hoffsteter
Marburg

Vor Jan-Peter ­Troeltsch häuften sich in den vergangenen sechs Monaten die Aufgaben bei den Sportfreunde Blau-Gelb Marburg zu einem Berg auf. „Die Personalunion aus stellvertretendem Vorsitzenden sowie Sportlichem Leiter war einfach zu viel. Das ging nicht mehr“, stellt er klar. Auf der Suche nach Entlastung, aber auch Verbesserung der Vereinsstrukturen, wurde der Verein in Person von Sascha Nahrgang fündig.

Vor zwei Wochen nahmen die Sportfreunde Kontakt zum 33-Jährigen auf. Am vergangenen Donnerstag fand das letzte Gespräch zwischen Troeltsch und Nahrgang statt. Zu Wochenbeginn sagte der Versicherungsangestellte zu und stellte sich am Abend im Training der Mannschaft vor. Sein Aufgabenfeld sind die beiden Seniorenmannschaften sowie die A-­Junioren des Vereins.

„Ich werde mir Spiele und Trainings angucken und das Bindeglied zwischen den verschiedenen Mannschaften und Trainern sein“, umreißt Nahrgang sein Tätigkeitsfeld und fügt an: „Die Aufgabe hat mich gereizt, weil mich die sportliche Perspektive des Vereins überzeugt hat.“ Zuletzt war er als Trainer beim Kreisoberligisten FV Wehrda tätig, bei dem er Ende vergangenen Jahres zurücktrat.

Troeltsch: „Irgendwann die Hessenliga anvisieren“

Die Perspektive, die Nahrgang gereizt hat, ist ambitioniert. „Perspektivisch, also in einigen Jahren, wollen wir den Verein dahin führen, dass wir, abgesehen von Eintracht Stadtallendorf, die beste sportliche Option im Kreis sind. Das heißt auch, dass wir irgendwann die Hessenliga anvisieren. Aber natürlich haben wir auch kurzfristige Ziele“, erklärt Troeltsch.

Nahrgang heuert bei einem Verein an, dessen Seniorenmannschaften derzeit gegen den Abstieg spielen. Die erste Mannschaft in der Verbandsliga Mitte, die zweite Garde in der Kreisoberliga Nord. „Der Klassenerhalt hat oberste Priorität“, sagt der neue Mann. Indes ist die A-Jugend im Aufstiegskampf in der Gruppenliga vertreten. Für Nahrgang ist klar: Als Ausbildungsverein sind die Jugendspieler der Schlüssel für einen erfolgreichen Seniorenbereich.

Laut Troeltsch ist der 33-Jährige wie geschaffen dafür, bei der Vorbereitung der Junioren auf den Männermannschaften zu helfen. „Als wir beide Jugendtrainer waren, er beim VfB Marburg und ich bei Blau-Gelb, ist er mir bereits durch sein großes Engagement aufgefallen. Er ist ein absoluter Kenner der Szene und weiß über unsere Jugendspieler besser ­Bescheid als ich“, sagt ­Troeltsch und lacht.

Nach seiner Zeit als Juniorentrainer beim VfB Marburg coachte Nahrgang die Senioren des VfB Wetter sowie des SV Bauerbach, wo er bereits erste Erfahrungen als Sportlicher Leiter sammelte. „Er kennt beide Seiten – Trainer sowie Sportliche Leitung. Das ist natürlich ein Vorteil“, meint Troeltsch.

von Benjamin Kaiser