Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Frankfurter U 21 mit Co-Trainer Alex Meier spielt in Großseelheim
Sport Lokalsport Lokalsport Frankfurter U 21 mit Co-Trainer Alex Meier spielt in Großseelheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 15.07.2022
Alex Meier (rechts) jubelt mit Slobodan Komljenovic (Mitte) und Ervin Skela über ein Tor der Traditionsmannschaft bei „Eintracht in der Region“ in Gladenbach.
Alex Meier (rechts) jubelt mit Slobodan Komljenovic (Mitte) und Ervin Skela über ein Tor der Traditionsmannschaft bei „Eintracht in der Region“ in Gladenbach. Quelle: Leonie Rink
Anzeige
Großseelheim

Auftakt in die Serie von Tagesturnieren im Rahmen des Sparkassen-Versicherung-Cups: Ehe in der Woche vom 25. bis 31. Juli Mannschaften von der Kreisliga B bis zur Verbandsliga auf dem Kunstrasenplatz in Bauerbach kicken werden, sind an diesem Samstag im benachbarten Großseelheim drei Hessenligisten und eine Auswahl mit Spielern des SV Bauerbach und des SV Großseelheim im Einsatz.

Das kombinierte Team des Gruppen- und des Kreisoberligisten bekommt es am Samstag im zweiten Halbfinale (14.15 Uhr) mit der neuen U 21 der Frankfurter Eintracht zutun. Der Bundesligist hat nach acht Jahren Pause wieder eine Zweitvertretung gemeldet, der in der Hessenliga gute Chancen eingeräumt werden, ganz oben mitzuspielen. Dafür sind überwiegend junge Spieler aus der Region verpflichtet worden, darunter im 19-jährigen Verteidiger Ben-Luca Fisher ein Spieler, der mit 17 Jahren bereits Stammkraft beim damaligen Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf gewesen ist und nun in Frankfurt den nächsten Schritt in Richtung Profifußball machen möchte.

Kristjan Glibo ist Chefcoach der Frankfurter Mannschaft. Der Star ist aber der Co-Trainer: Alex Meier. Von 2004 bis 2018 hatte der mittlerweile 39-Jährige für die SGE gespielt, war in der zweiten und in der Ersten Liga Torschützenkönig, wurde – und wird – von den Eintracht-Fans als „Fußballgott“ verehrt.

Die weiteren Tagesturniere

Nach dem Turnier an diesem Samstag richtet der SV Bauerbach im Rahmen des Sparkassen-Versicherung-Cup ab 25. bis 31. Juli sechs weitere Tagesturniere mit insgesamt 23 teilnehmenden Teams aus:

Montag, 25. Juli: RSV Kleinseelheim, FSV Borts-/Ronhausen, TSV Germania Betziesdorf, VfR Niederwald.

Dienstag, 26. Juli: SV Schönstadt, SG Bauerbach/Kleinseelheim II, TSV Kirchhain, SG Bunstruth/Haina.

Mittwoch, 27. Juli: TSV Amöneburg, VfL Dreihausen, Spvgg Rauischholzhausen, RSV Roßdorf.

Donnerstag, 28. Juli: FV Wehrda, FV Cölbe, FSV Cappel, SV Großseelheim.

Freitag, 29. Juli: FSV Schröck, SF BG Marburg, SV Emsdorf, FSG Homberg/Ober-Ofleiden.

Sonntag, 31. Juli: VfB Marburg, VfL Biedenkopf, SV Bauerbach, Tagessieger vom 29. Juli.

Die Zusage der Frankfurter freut den Bauerbacher Vorsitzenden Edmund Euker besonders, er spricht von einer „super Sache“. Dass in Großseelheim gespielt wird – beide Vereine sind gemeinsam Veranstalter –, ist der Tatsache geschuldet, dass die SGE gern auf Naturrasen spielen möchte. Und dass dieses „Premium“-Turnier mehr als eine Woche vor den übrigen stattfindet, liegt daran, dass in der Hessenliga bereits Ende Juli die ersten Partien ausgetragen werden. Die Frankfurter gastieren dann in Alzenau.

Der SC Waldgirmes startet am 30. Juli gegen den FC Gießen in die neue Spielzeit. Die Lahnauer, in der vergangenen Saison Tabellenachter, treffen am Samstag um 13 Uhr im ersten Halbfinale auf den TSV Eintracht Stadtallendorf. Der Hessenliga-Vizemeister legt in der Hessenliga erst Anfang August los, da die Partie gegen Türk Gücü Friedberg verlegt worden ist.

Die Verlierer der beiden Halbfinals stehen sich ab 16.15 Uhr – zuvor ist ein Jugendspiel geplant – in der Partie um Platz drei gegenüber. Das Finale soll um 17.30 Uhr angepfiffen werden.

Die Spielzeit beträgt jeweils zweimal 30 Minuten. Insgesamt werden 1 600 Euro Preisgeld ausgespielt, davon gehen 700 Euro an den Turniersieger.

Von Stefan Weisbrod

14.07.2022
14.07.2022