Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Eintracht wahrt Chance auf Klassenerhalt
Sport Lokalsport Lokalsport Eintracht wahrt Chance auf Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 05.05.2019
Regionalliga; Stadtallendorf vs. Mainz II. Stadtallendorfs Felix Nolte (links) gegen Charmaine Häusl. Foto: Tobias Hirsch Quelle: Thorsten Richter
Stadtallendorf

Die Chancen auf den Klassenerhalt waren für die Stadtallendorfer vor dem Spiel nur noch theoretischer Natur. Dennoch ließ sich die Eintracht nicht hängen und ging gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 früh mit 1:0 in Führung. Kristian Gaudermann flankte von rechts in die Mitte, dort prallte der Ball von einem Mainzer ab. Amar Zildzovic zog aus zehn Metern mit dem schwächeren linken Fuß direkt ab und traf (6.).

Viel passierte vor nur 395 Zuschauern im Herrenwaldstadion in der ersten Hälfte nicht mehr. Die ballsicheren Rheinhessen hatten zwar eine starke Viertelstunde, strahlten aber im letzten Drittel kaum Gefahr aus. Die Stadtallendorfer, bei denen André Fließ und Tomislav Baltic zunächst nur auf der Bank saßen, hatten immerhin noch zwei Torgelegenheiten. Zildzovic verfehlte aus 20 Metern das lange Eck (22.) und auch Muhamet Arifi (45.+2) zielte mit einem Freistoß nicht genau genug.

Ähnlich früh wie die Eintracht in der ersten Halbzeit trafen die Gäste dann in der zweiten. Jannik Mause nutzte einen Stadtallendorfer Ballverlust in Höhe der Mittellinie, um auf der linken Seite durchzubrechen. Seine Hereingabe musste Mittelstürmer Karl-Heinz Lappe nur noch zum 1:1 einschieben (52.). Zuvor hatte TSV-Keeper Hrvoje Vincek einen Mause-Kopfball noch stark aus dem Eck gefischt (48.).

Nach dem Ausgleich entwickelte sich ein spannendes Spiel, weil beide Abstiegskandidaten den Sieg wollten (und brauchten). Das Team von Trainer Dragan Sicaja spielte ab der 54. Minute in Überzahl, da der Mainzer Charmaine Häusl Gelb-Rot sah. Eine Viertelstunde vor Schluss hatten die Stadtallendorfer Pech, als Kapitän Kevin Vidakovics aus 16 Metern Torentfernung aus der Drehung nur den Innenpfosten traf. Dennoch taten die Gastgeber alles dafür, um nicht schon an diesem Samstagnachmittag als Absteiger aus der Regionalliga Südwest festzustehen.

Allerdings bot sich auch Mainz die große Chance, in Führung zu gehen: Nach einem Foul von Gaudermann an Mause gab es Elfmeter. Lappe scheiterte jedoch an Vincek.

Besser machte es die Eintracht. Nachdem die Stadtallendorfer zweimal vergeblich Strafstoß gefordert hatten, war es nach Foul von Jayson Breitenbach an Felix Nolte in der 84. Minute so weit. Der eingewechselte Baltic verwandelte zum 2:1. 

von Marcello Di Cicco (aus dem Stadion)
und Holger Schmidt