Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Stadtallendorf gibt Führung aus der Hand
Sport Lokalsport Lokalsport Stadtallendorf gibt Führung aus der Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 26.09.2020
Eintracht Stadtallendorf schiebt zur Führung ein. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Stadtallendorf

Die Gäste aus Elversberg sind von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Vor allem ist das Team von SV-Coach Horst Steffen das technisch stärkere Team, das sich auch einige Torchancen herausspielt. 

Stärkster Stadtallendorfer ist Torwart Aykut Bayar, der mehrmals pariert. Darunter der Freistoß von Eros Dacar (21.) und beim Flachschuss des Ex-Stadtallendorfers Israel Suero Fernandez (37.).

Anzeige

Jedoch stellt die Eintracht aus Stadtallendorf dann den Spielverlauf auf den Kopf: Damijan Heuser bringt von rechts den Ball nah vor das Elversberger Tor. Dort steht Jascha Döringer und versenkt den Ball mit dem Kopf zur 1:0-Führung der Gastgeber. 

Ansonsten versucht es Stadtallendorf vor allem mit langen Bällen. 

Elversberg dreht in der zweiten Hälfte die Partie

Auch in der zweiten Spielhälfte ist es wieder Eintrachts Keeper Bayar, der mit einem schnellen Reflex gegen Luca Schnellbacher hält (63.).

Auf der anderen Seite schießt der eingewechselte Gino Parson knapp rechts am Tor vorbei (70.).

Dann herrscht Unordnung in Stadtallendorfs Strafraum. Kevin Koffi schaltet am schnellsten und versenkt den Ball im Netz (73.).

Keine zehn Minuten später ist es wieder Koffi, der goldrichtig nach einem Abstauber steht und zur 2:1-Führung für Elversberg einschiebt (80.).

Die Eintracht ist danach bemüht. Der eingewechselte Laurin Vogt versucht es zweimal, aber SV-Torhüter Frank Lehmann hat keine Probleme die beiden Schüsse zu parieren (84., 85.). 

In der Nachspielzeit ist es wieder Vogt, der aber nur den Außenpfosten trifft (90.+1).

Stadtallendorf will das Tor, aber auch Niko Jovic scheitert mit einer riesigen Chance am SV-Rückhalt Frank Lehmann (90.+3). 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montags-Ausgabe der Oberhessischen Presse.

von Stefan Weisbrod (aus dem Stadion) und Leonie Rink