Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Eintracht unterliegt unglücklich 0:1
Sport Lokalsport Lokalsport Eintracht unterliegt unglücklich 0:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 04.10.2020
Stadtallendorfs Nestor Djengoue (links) im Zweikampf mit Frankfurts Muhamed Alawie (rechts). Quelle: Tobias Hirsch
Anzeige
Stadtallendorf

355 Zuschauer verfolgten bei regnerischem Wetter in Stadtallendorf eine mäßige erste Spielhälfte. Dabei strahlten die Gäste aus Frankfurt etwas mehr Gefahr aus und gingen früh in Führung.

FSV-Stürmer Muhamed Alawie traf per Foulelfmeter zur Führung der Gäste (3.). Zuvor hatte Nestor Djengoue Frankfurts Kapitän Dominik Nothnagel im Strafraum gefoult. 

Anzeige

Die beste Torchance der Stadtallendorfer hätte Felix Nolte gehabt, aber anstatt selbst zu schießen, passt er quer zu Damijan Heuser. Der Ball wird in der Folge von den Frankfurtern abgefangen (20.). 

Danach hatten die Herrenwälder Glück: Djengoue verlängert einen Frankfurter Freistoß unfreiwillig in Richtung des eigenen Tores. Aber Stadtallendorfs Keeper Aykut Bayar reagiert gut und verhindert so das Eigentor (31.).

Kurz vor dieser Situation zeigte der Unparteiische David Scheuermann Stadtallendorfs Muhamet Arifi die Gelbe Karte nach einem Foul im Mittelfeld (30.). Damit ist Arifi nach seiner fünften Gelben in dieser Saison für das kommende Auswärtsspiel beim FC-Astoria Walldorf gesperrt.

Eintracht will das Tor

Nach Wiederanpfiff drängt Stadtallendorf auf den Ausgleich. Die beste Chance hatte Nolte mit einem Kopfball, den FSV-Keeper Daniel Endres ganz stark hält (52.).

Der eingewechselte Laurin Vogt muss den Ausgleich machen. Er köpft aber völlig frei rechts am Tor vorbei (72.). In dieser Phase beteiligen die Gäste nur passiv am Spielgeschehen. 

In der Schlussphase kann sich Frankfurt wieder ohne größere Not befreien. Frankfurts Mischa Häuser trifft mit einem Flachschuss nur den linken Pfosten (85.).

Schiedsrichter Scheuermann pfeift die Partie ab. Da die Eintracht Chancen zum Ausgleich hatte, ist es eine völlig unnötige Niederlage.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montag-Ausgabe der Oberhessischen Presse.

von Stefan Weisbrod (aus dem Stadion) und Leonie Rink