Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport TSV Eintracht zu Gast im Saarland
Sport Lokalsport Lokalsport TSV Eintracht zu Gast im Saarland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 13.04.2021
Eine Szene aus dem Hinspiel: Stadtallendorfs Damijan Heuser (links) bedrängt Elversbergs Kevin Conrad.
Eine Szene aus dem Hinspiel: Stadtallendorfs Damijan Heuser (links) bedrängt Elversbergs Kevin Conrad. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Stadtallendorf

Es ist eine Rückkehr an den Ort, an den für Stadtallendorf am 29. Juli 2017 das Abenteuer Regionalliga begann. 0:0 spielte der TSV Eintracht in seinem ersten Spiel in der vierthöchsten deutschen Fußball-Spielklasse – mehr als eine Überraschung, galt die SV Elversberg doch als Aufstiegsanwärter. Damals bei den Gästen dabei: Israel Suero Fernández.

Der Spanier hatte in der damaligen Saison einen ordentlichen Anteil daran, dass der Liganeuling die Klasse hielt. Nach der Saison zog es ihn jedoch weg – ins Saarland, zur Sportvereinigung aus der 13.000-Einwohner-Gemeinde Spiesen-Elversberg.

Dort ist der 27-Jährige unumstrittene Stammkraft, glänzt auch immer wieder als Torschütze, hat in der aktuellen Spielzeit bereits 13 Treffer erzielt und fünf vorbereitet. Zwei weitere Assists steuerte er zum 4:2-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den FC St. Pauli bei. Am Dienstagabend kommt es für ihn zum Wiedersehen mit vielen Bekannten.

Die Vorzeichen sind dabei klar: Elversberg hat zwar den Anschluss an Tabellenführer SC Freiburg II etwas verloren, gehört als Sechster aber der Verfolgergruppe an. Stadtallendorf hingegen ist abgeschlagen Letzter. Allerdings: Der 3:2-Sieg am Samstag gegen Mainz 05 II hat ordentlich Selbstvertrauen gegeben. Nach vielen Monaten, in denen häufig die Leistung stimmte, nicht aber die Ausbeute, hat sich das Team mit dem erst zweiten „Dreier“ der Saison belohnt.

„Sie wollen uns ärgern, das ist sicher“

SVE-Trainer Horst Steffen warnt davor, das Schlusslicht zu unterschätzen: „Stadtallendorf hatte ein paar Ergebnisse, die aufhorchen lassen“, sagte er auch mit Blick auf ein 1:1 des TSV Eintracht gegen Primus Freiburg II und eine knappe 0:1-Niederlage gegen den Vierten Steinbach Haiger im Januar. Auch das Hinspiel war eng, Elversberg gewann mit 2:1. „Sie wollen uns ärgern, das ist sicher. Dementsprechend müssen wir sehr konzentriert ins Spiel gehen.“

Sein Gegenüber Dragan Sicaja wünscht sich vor allem eines: „Wir müssen die gleiche Leidenschaft wie gegen Mainz auch in Elversberg auf den Platz bringen. Dann bin ich guter Dinge.“ Der Ex-Elversberger Del-Angelo Williams musste beim Hinspiel aufgrund einer Wechselvereinbarung zusehen. Diesmal darf der Angreifer mitwirken.

Von Stefan Weisbrod

12.04.2021
12.04.2021
Lokalsport Basketball-Bundesliga - Start ins Playoff-Halbfinale
11.04.2021