Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Eintracht-Rumpfelf schlägt sich achtbar
Sport Lokalsport Lokalsport Eintracht-Rumpfelf schlägt sich achtbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 20.03.2021
Stadtallendorfs Laurin Vogt (links) attackiert Frankfurts Steffen Straub. Foto: Marcello Di Cicco
Stadtallendorfs Laurin Vogt (links) attackiert Frankfurts Steffen Straub.  Quelle: Marcello Di Cicco
Anzeige
Frankfurt

Im ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause hat es eine 0:1-Niederlage gesetzt für die Stadtallendorfer Eintracht, die wegen Corona, Sperren und (Langzeit-)Verletzten im Stadion am Bornheimer Hang lediglich zehn Feldspieler und zwei Torhüter aufbieten konnte. In einem Spiel auf schwachem Niveau ließ die gut organisierte "Notelf" des TSV zunächst nur wenig zu und hatte nach einer Freistoßflanke von Yannis Grönke durch Malcolm Phillips sogar die Chance, in Führung zu gehen. Keeper Daniel Endes bewahrte die Gastgeber jedoch mit einer Parade vor einem Rückstand (26.).

Mit dem Pausenpfiff kamen die bis dahin klar tonangebenden Frankfurter zur nicht unverdienten Führung: Eine Flanke von Leonhard von Schrötter aus dem Halbfeld versuchte Ben-Luca Fisher auf Höhe des Fünfmeterraums zu klären - und bugsierte den Ball dabei unhaltbar für Keeper Joao Borgert in die eigenen Maschen (45.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es weitestgehend beim Einbahnstraßenfußball - wobei die Gäste immer wieder versuchten, nach vorne Nadelstiche zu setzen. Die besseren Torchancen hatte aber der FSV, der jedoch die Klarheit in seinen Offensivaktionen vermissen ließ. Weil keine Auswechselspieler zur Verfügung standen, biss "Ibo" Aral, den ab der zweiten Minute Probleme mit dem Sprunggelenk plagten, bis zum Ende auf die Zähne. Weil sich Stürmer Leon Lindenthal in der 83. Minute eine Muskelverletzung im Oberschenkel zuzog, mussten die Herrenwälder die Partie zu zehnt beenden.

  • Einen ausführlichen Spielbericht und eine Einzelkritik gibt es in der Montagsausgabe der OP.

von Marcello Di Cicco (aus der "PSD Bank Arena")