Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Aranas-Roth ist dreifache Europameisterin
Sport Lokalsport Lokalsport Aranas-Roth ist dreifache Europameisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.07.2021
Eileen Aranas-Roth strahlt auf dem Tennisplatz im kroatischen Umag über drei EM-Titel.
Eileen Aranas-Roth strahlt auf dem Tennisplatz im kroatischen Umag über drei EM-Titel. Quelle: privatfoto
Anzeige
Marburg/Umag

Dreifache Europameisterin. So darf sich Eileen Aranas-Roth nun nennen. Die 35-Jährige konnte im kroatischen Umag nicht nur im Einzel der Frauen Ü 35, sondern auch im Frauen-Doppel und im Mixed-Doppel einen Europameister-Titel holen. „Ich wollte starten, um zu sehen, wo ich bei den Seniorinnen stehe und ob ich mithalten kann“, sagt Aranas-Roth.

Wie ein kaputtes Auto fast den EM-Traum zerstörte

Nachdem dann bis Frühjahr 2021 die Turniere aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden, musste siebis April warten, um in der Türkei das erste große Senioren-Turnier zu spielen. „Dort habe ich dann im Finale die Weltranglisten-Zweite der Amateure Ü35 – zu meiner Überraschung – besiegt und habe gemerkt, dass auch mehr drin ist“, stellt Aranas-Roth fest. Auch wenn die Reise nach Kroatien eine böse Überraschungen für die gebürtig aus Seelbach bei Herborn stammende Tennisspielerin bereit gehalten hat.

„Auf dem Hinweg zur EM ist mein Auto in Österreich kaputt gegangen. Ich bin dann erst um 23 Uhr angekommen und hatte am nächsten Tag mein erstes Spiel.“ Im Frauen-Doppel wollte sie ursprünglich mit ihrer Marburger Vereinskameradin Jennifer Krieb antreten, die aber dann doch nicht an der EM teilgenommen hat.

Zufällig sagte auch die Doppel-Partnerin von Nina Späth das Turnier ab, sodass Späth und Aranas-Roth zusammen spielten. Obwohl die beiden Tennisspielerinnen im Einzel gegeneinander angetreten sind.

„Ich habe mich beim Einzel-Sieg gegen Nina Späth anfangs nicht getraut zu freuen, weil wir am nächsten Tag das Doppel-Finale zusammen gespielt haben“, sagt Aranas-Roth, die seit mehr als 20 Jahren beim Marburger TC Tennis spielt.

Aber nicht nur der EM-Titel im Einzel wird ihr in Erinnerung bleiben: Das Einzel-Finale fand im ATP-Stadion Goran Ivaniševic statt. „Aufgrund von Corona waren da vielleicht nur zehn Zuschauer, aber es gab einen Livestream. Als ich nach dem Spiel mein Handy in die Hand genommen habe, hatte ich schon 60 Nachrichten – obwohl ich noch niemanden erzählt hatte, dass ich gewonnen habe“, sagt Aranas-Roth, die in Oberbrechen (Landkreis Limburg-Weilburg) wohnt.

Seniorinnen-Nationalteamist ein Ziel

Neben der kommenden Weltmeisterschaft im September, die ebenfalls wieder im kroatischen Umag stattfinden wird, ist Ü 35 ein weiteres Ziel der Weltranglisten-Dritten der Amateure, das Seniorinnen-Nationalteam.

„Ich hätte gerne Team ,Germany’ auf dem Rücken“, sagt Aranas-Roth. In diesem Jahr habe sich dieser Traum noch nicht erfüllt, aber sie hoffe, dass es im kommenden oder übernächsten Jahr so weit ist.

Von Leonie Rink