Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Der Weg ist frei für den Kreispokal
Sport Lokalsport Lokalsport Der Weg ist frei für den Kreispokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 01.06.2021
Hassan Al Abd (rechts) gewann mit der SG Ebsdorfergrund in der ersten Runde des Kreispokals gegen Manuel Dirk Nozulak und den TSV Elnhausen. Ob es für die SG in dem Wettbewerb weitergeht, ist wegen der Pandemie noch offen.
Hassan Al Abd (rechts) gewann mit der SG Ebsdorfergrund in der ersten Runde des Kreispokals gegen Manuel Dirk Nozulak und den TSV Elnhausen. Ob es für die SG in dem Wettbewerb weitergeht, ist wegen der Pandemie noch offen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Schon bald könnte auf den Sportplätzen des Landkreises Marburg-Biedenkopf wieder der Ball rollen: Der Vorstand des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) hat in einer Sitzung beschlossen, dass der Freundschaftsspielbetrieb wieder aufgenommen werden kann – unter Beachtung der behördlichen Vorgaben und der Verfügungslage.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz auch heute unter 100 bleiben (gestern lag sie im Kreis bei 55), stünden ab morgen auch Lockerungen für den Bereich Breiten- und Amateursport ins Haus – unter anderem gäbe es in der Öffnungsstufe 2 dann keine Personenzahlbegrenzung mehr für Mannschaftssportarten (die OP berichtete am Samstag).

„Wir freuen uns, dass wir wieder auf den Platz und mit der Möglichkeit der Ausübung von Freundschaftsspielen einen großen Schritt in Richtung Normalität gehen dürfen. Dies ist besonders für unsere Nachwuchskicker von großer Bedeutung “, sagt HFV-Präsident Stefan Reuß laut einer Mitteilung des Verbandes.

Überdies beschloss der Verbandsvorstand, dass der Kreispokal-Wettbewerb über den 30. Juni hinaus bis zum 1. August fortgeführt werden kann, mit Ausnahme des Halbfinales und Endspiels auch im abweichenden Spielmodus. Laut Marburgs Kreisfußballwart Peter Schmidt, der wegen der schwierigen Umstände zur Ermittlung eines Kreispokalsiegers bereits die Auslosung des Hessenpokalteilnehmers erwogen hatte (die OP berichtete), gibt es noch keine Entscheidung, wie und ob der Kreispokal Marburg bis zum Stichtag 1. August über die Bühne gebracht werden kann. Noch gebe es zu viele Unwägbarkeiten – etwa weil noch kein Rahmenterminplan für die kommende Runde vorliege und weil noch nicht klar sei, wie es mit der Zulassung von Zuschauern aussieht. Schmidt: „Und was ist mit den Duschen und Umkleiden in den Sportheimen? Wie sieht es mit der An- und Abreise von Spielern und Verantwortlichen aus? Was ist mit den Hygienekonzepten?“ Für den Bauerbacher sind all dies wichtige Fragen.

Ein weiteres Problem: „Nach nunmehr sieben Monaten Pause sind sechs bis acht Wochen Vorbereitung nötig“, meint Schmidt. Im Fußballkreis Marburg müssen noch alle Partien ab dem Achtel­finale absolviert werden – insgesamt also noch 15 Begegnungen. Auf die Finalisten würden bei kürzester Vorbereitungszeit also noch vier Spiele binnen weniger Wochen oder gar Tage zukommen. Daher stellten sich auch die Fragen nach Sinnhaftigkeit und Umsetzbarkeit, so Schmidt.

Besser sieht es im Fußballkreis Biedenkopf aus, wo nur noch drei Spiele ab dem Halbfinale im Spielplan stehen. Kreisfußballwart Diether Achenbach hatte gegenüber der OP bereits bekräftigt, die Pokalrunde beenden zu wollen. Daran habe sich nichts geändert, so Achenbachs Stellvertreter Dietmar Becker auf OP-Nachfrage. „Näheres haben wir aber noch nicht besprochen“, sagt Becker.

Weitere Beschlüsse des HFV-Vorstandes

Die noch nicht beendeten Pokalwettbewerbe auf Verbands- und Kreisebene der Frauen der Spielzeit 2020/21 werden mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Der Teilnehmer für die erste Runde des DFB-Pokals der Spielzeit 2021/22 wird durch Losentscheid unter den Hessenligisten und hessischen Regionalligisten ermittelt.

Die Hessenpokalwettbewerbe der B-, C- und D-Juniorinnen der Spielzeit 2020/21 werden ebenfalls mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Die Ermittlung eines Siegers der Hessenpokalwettbewerbe findet nicht statt. Die vom Pokalwettbewerbe der B-, C-, D- und E-Juniorinnen auf Kreis- und Regionalebene können nach dem Ermessen des Pokalspielleiters im Rahmen der geltenden Corona-Verordnungen bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 durchgeführt werden.

Die Hessenpokalwettbewerbe der A- und B-Junioren sowie die Regionalpokalwettbewerbe der C- und D-Junioren der Spielzeit 2020/21 werden mit sofortiger Wirkung abgebrochen. Die Ermittlung eines Siegers der Hessenpokalwettbewerbe der A- und B-Junioren sowie der Regionalpokalwettbewerbe der C- und D-Junioren findet nicht statt. Die Pokalwettbewerbe der Junioren auf Kreisebene können nach dem Ermessen des jeweils zuständigen Kreisjugendausschusses und im Rahmen der geltenden Corona-Verordnungen bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 durchgeführt werden.

Von Marcello Di Cicco