Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Marburger TC will es noch einmal wissen
Sport Lokalsport Lokalsport Marburger TC will es noch einmal wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.04.2019
Will sich für den Marburger TC auch in der neuen Saison voll ­reinknien: Matthias Hahn. Quelle: Philip von Geyr
Marburg

Die Männer 30 des Marburger TC wollen sich auch in der neuen Saison in der Regionalliga Süd-West behaupten. Das wird nicht leicht, denn fast alle Spieler haben die 40 schon überschritten. Das einzige „Küken“ ist die Nummer 1 im Team, Lazar Magdincev, mit 39 Jahren. „Es ist schon ein ernüchterndes Gefühl, nun auch in dieser Klasse zu den Oldies zu zählen“, schmunzelt Kapitän Jan Beusch. „Aber solange wir dort gut mithalten können, macht uns das riesigen Spaß.“

Immerhin belegte Marburg in der vergangenen Saison Platz vier von acht Teams. Zum Auftakt tritt der TC am 1. Mai beim TC BW Rottweil an. 6:3 gewannen die Marburger das letzte Aufeinandertreffen. Da das baden-württembergische Team nahezu unverändert blieb, kann sich der TC Marburg berechtigte Hoffnungen machen. Prognosen zu allen anderen Begegnungen sind kaum möglich, da deren Mannschaften zum Teil völlig neu zusammengesetzt sind.

„Wichtig wären zwei Siege zum Auftakt gegen Rottweil und danach beim Heimspiel gegen Aufsteiger TSG Germania Dossenheim am 5. Mai, um den Abstieg zu vermeiden“, so Beusch. Liga-Favorit dürfte Bad Homburg sein, auf deren Meldeliste Rainer Schüttler, der Coach von Angie Kerber, auf Platz eins steht. Marburg wird mit unveränderter Mannschaft die Saison bestreiten. An Nummer eins spielt Lazar Magdincev, gefolgt von Matthias Hahn, Jan Beusch, Sascha Ferber, Heiko Trümner und Marian Junglaß.

von Thomas Schernbeck