Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Sportgruppen könnten wieder größer werden
Sport Lokalsport Lokalsport Sportgruppen könnten wieder größer werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 29.05.2021
Fußball wird auf den heimischen Sportplätzen wegen Corona schon seit Oktober nicht gespielt. Rutscht der Kreis Marburg-Biedenkopf am Mittwoch in Öffnungsstufe 2, könnten viele Kicker unter Auflagen aber zumindest wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen (Archivfoto).
Fußball wird auf den heimischen Sportplätzen wegen Corona schon seit Oktober nicht gespielt. Rutscht der Kreis Marburg-Biedenkopf am Mittwoch in Öffnungsstufe 2, könnten viele Kicker unter Auflagen aber zumindest wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen (Archivfoto). Quelle: Stefan Weisbrod
Anzeige
Marburg

Seit einigen Tagen sinken die Corona-Neuinfektionen – bundesweit, hessenweit und auch im Kreis Marburg-Biedenkopf. Am Freitag (28. Mai) lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis bei 59,5. Damit befindet er sich in Öffnungsstufe 1, bei weiterhin positiver Entwicklung der Infektionszahlen jedoch nicht mehr lange. Denn 14 Tage nach Inkrafttreten von Stufe 1 gelangen Kreise und kreisfreie Städte in Stufe 2, sofern die Inzidenz in diesem Zeitraum stabil unter 100 liegt.

Festgelegt wird die Zugehörigkeit zu einer Stufe zwar durch das hessische Sozialministerium. Nach Auslegung des Landkreises tritt Stufe 2 am Mittwoch, 2. Juni, in Kraft, wie die Pressestelle mitteilt – vorausgesetzt, die Inzidenz bleibt unter 100. Für den Breitensport würde dies weitere Öffnungen bedeuten, insbesondere für mögliche Größen von Sportgruppen.

Mannschaftssport in Stufe 2

Individualsport von Jugendlichen und Erwachsenen im Freien (zum Beispiel Joggen, Rudern oder Gymnastik) ist dann mit maximal zehn Personen möglich. Geimpfte und Genesene zählen nicht mit, ebenso Kinder bis einschließlich 14 Jahre. Für Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball oder Basketball gibt es keine Personenzahlbegrenzung mehr, allerdings wird ein Negativtest empfohlen. Dieselbe Regelung gilt für den Indoor-Sport mit Kontakt (zum Beispiel Tanzen) und ohne Kontakt (etwa Turnen).

Weitere Öffnungen gibt es bei den Sportstätten und Zuschauern: So sind etwa bei Fitnessstudios Negativtests nur noch empfohlen, Bäder dürfen mit Hygienekonzept und Terminvereinbarung öffnen. Während sich die mögliche Zuschauerzahl von 100 auf 200 Teilnehmende im Freien erhöht, sind in der zweiten Stufe auch in geschlossenen Räumen bis 100 Teilnehmende zugelassen – dies ist in Stufe 1 nicht der Fall.

Der Sportkreis-Geschäftsführer warnt

Beim Landessportbund Hessen, Sportkreis Marburg-Biedenkopf und in etlichen Vereinen und Verbänden hofft man seit Wochen auf Lockerungen wie die absehbaren. Sportkreis-Geschäftsführer Peter Jacobi warnt jedoch davor, „gleich am Mittwoch um 0 Uhr den Nachtsport anzubieten“.

In Gesprächen mit Sportlern und Vereinsvertretern empfiehlt Jacobi dieser Tage, die entsprechende Verordnung des Landkreises abzuwarten – allein, um eine rechtsverbindliche Sicherheit zu haben. „Das geht erfahrungsgemäß schnell. Ich gehe davon aus, dass eine solche Verordnung noch am Dienstag oder Mittwoch vorläge.“

Mitgliederschwund ist möglich

Gleichwohl blickt der Sportkreis-Geschäftsführer angesichts fallender Inzidenz und steigender Impfquote positiv in die Zukunft – insbesondere was den Sport im Freien angeht, denn: „Da bescheinigen uns Aerosolforscher ein geringes Ansteckungsrisiko“, sagt Jacobi. Im Gegensatz zu den Ballungszentren, wo gerade größere Vereine über einen Mitgliederschwund klagen, hielten die meisten Mitglieder im Kreis ihrem Verein die Treue – trotz des lange fehlenden Sportangebots.

Jacobi ist aber skeptisch, dass dies über den Sommer hinaus so bliebe. „Das Frühjahr hat gezeigt, dass ein zweiter Sommer, in dem nichts stattfinden kann, wohl nicht funktionieren würde.“ Zumal Sportlerinnen, Sportler und Vereine schon bewiesen hätten, dass Hygienekonzepte gut umgesetzt werden können. Wie Jacobi verrät, plant der Sportkreis einen virtuellen Landkreis-weiten Fitnesstag oder sogar eine ganze Woche. Details will der Sportkreis demnächst bekanntgeben.

Weitere Infos

Eine Übersicht der Regeln für den Bereich Sport gibt es hier.

Von Marcello Di Cicco