Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Löwers Pokal-Premiere gegen den Ex-Klub
Sport Lokalsport Lokalsport Löwers Pokal-Premiere gegen den Ex-Klub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 25.08.2021
Cedric Löwer (rechts, gegen Schröcks Angelo Rübe) trifft mit dem VfL Biedenkopf heute Abend zum Auftakt des Hessenpokals auf seinen Ex-Verein SV Bauerbach.
Cedric Löwer (rechts, gegen Schröcks Angelo Rübe) trifft mit dem VfL Biedenkopf heute Abend zum Auftakt des Hessenpokals auf seinen Ex-Verein SV Bauerbach. Quelle: Foto: Michael Hoffsteter
Anzeige
Biedenkopf

Gruppenligist empfängt Verbandsligisten, der Hinterländer den Marburger Kreispokalsieger: Wie man es auch dreht und wendet, es ist ein Spiel von besonderem Prestige, das am Mittwoch (19.30 Uhr) in der ersten Runde des Fußball-Hessenpokals zwischen dem VfL Biedenkopf und dem SV Bauerbach auf dem Kunstrasenplatz im Obermühlsweg stattfindet. Für Cedric Löwer ist es sowieso ein ganz besonderes Duell, denn der VfL-Kapitän trifft in seinem ersten Hessenpokalspiel auf seinen Ex-Klub.

Im Winter 2016/17 schloss sich Löwer – damals vom FC Ederbergland kommend – den Bauerbachern an. „Zu der Zeit war ich Azubi, wohnte in Cölbe, und der Aufwand mit dem FC Ederbergland war nicht mehr stemmbar für mich“, erzählt Löwer, der sich an eine Zeit beim SVB „mit vielen richtig guten Kickern“ erinnert. Die eineinhalb Jahre beim Verein aus dem Marburger Stadtteil krönte er im Sommer 2018, als das Team um den damaligen Cheftrainer Stefan Frels den Aufstieg in die Verbandsliga Mitte schaffte.

Aus familiären Gründen zog es den gebürtig aus Marburg stammenden Löwer nach der Saison nach Eckelshausen, beim VfL Biedenkopf fand er seine neue sportliche Heimat. „Da oben“, wie der 24-jährige Abwehrspieler gerne sagt, wenn er vom VfL redet, fühlt er sich unter Coach Vladimir Kovacevic pudelwohl – und Löwer weiß, dass das Team in dieser Saison durchaus Potenzial für den ganz großen Wurf hat. „Wir haben eine geile Mannschaft und wissen, dass wir das Potenzial haben, oben in der Gruppenliga mitzuspielen“, sagt der gelernte Straßenbauer – und schiebt hinterher: „Wir wollen es gerne schaffen.“

„Es“ steht in diesem Fall für den Aufstieg – ein Wort, das Löwer nicht so gerne in den Mund nehmen mag, wohl wissend, dass „ein gewisser Druck“ vorhanden ist. Verwundern mag dies nicht, schließlich haben sich die Schlossstädter vor der Saison kräftig verstärkt, in Enrico Zucca (FSV Schröck), Dominik Geiss (FC Ederbergland) oder Ernes Hidis (VfB Marburg) Verbandsliga-erfahrene Spieler geholt. Erst mal gilt der Fokus aber dem Pokal – und einem Spiel, über das Löwer sagt: „Wer sich darauf nicht freut, der hat etwas falsch gemacht.“

Von Marcello Di Cicco

Lokalsport German Football League - Söldner“ finden ihren Meister
23.08.2021