Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Ein großes Event ist bereits abgesagt
Sport Lokalsport Lokalsport Ein großes Event ist bereits abgesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 12.03.2021
Der Nachtmarathon (oben, im Uhrzeigersinn), Sport Dies und das Gauturnfest ziehen jedes Jahr zahlreiche Breitensportler an. Wegen der Corona-Pandemie wird der Sporttag der Philipps-Universität Marburg in diesem Jahr erneut ausfallen.
Der Nachtmarathon (oben, im Uhrzeigersinn), Sport Dies und das Gauturnfest ziehen jedes Jahr zahlreiche Breitensportler an. Wegen der Corona-Pandemie wird der Sporttag der Philipps-Universität Marburg in diesem Jahr erneut ausfallen. Quelle: Tobias Hirsch (2), Nadine Weigel; Collage: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Wegen der Corona-Pandemie fielen breitensportliche Großereignisse im Kreis Marburg-Biedenkopf im vergangenen Jahr ins Wasser: kein Gauturnfest, kein Marburger Nachtmarathon, kein Sport Dies. Auch der kommende (Früh-)Sommer dürfte alles andere als normal werden. Die OP gibt einen Überblick zum Planungsstand der drei Events, von den eines bereits abgesagt ist.

Marburger Nachtmarathon

Der vom Ultra Sport Club Marburg organisierte Marburger Nachtmarathon ist laut Veranstalter die größte Breitensportveranstaltung Mittelhessens, gut 2 000 Läuferinnen und Läufer nahmen in den vergangenen Jahren regelmäßig daran teil. Ob die im vergangenen Jahr ausgefallene 23. Auflage diesmal stattfinden kann, ist ungewiss. „Der Lauf ist angemeldet“, sagt Heiko Krause, Pressewart des Veranstalters. Der Termin (Freitag, 2. Juli) steht zwar schon fest, allerdings: Weil schwer abzusehen ist, wie sich die Verordnungslage entwickelt, liegen die Planungen auf Eis; eine Ausschreibung und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es derzeit nicht.

„Aktuell gehen wir davon aus, dass der Nachtmarathon nicht in der gewohnten Form stattfinden kann“, sagt Krause. Sollte sich dies bewahrheiten, liegt die Hoffnung der Verantwortlichen darin, eine Veranstaltung „in kleinerem Rahmen“ (Krause) anbieten zu können. „Es wird aber sicher keine virtuelle Veranstaltung geben“, sagt der Pressewart. Der ursprünglich für den 6. März geplante Lahntallauf des Ultra Sport Clubs Marburg war im Januar abgesagt worden.

Gauturnfest

In der Tanz- und Turnshow „Kids in Motion“ hat der Turngau Oberlahn-Eder in diesem Frühjahr ebenfalls eine Veranstaltung absagen müssen. Beim Gauturnfest kommen im Frühsommer eines jeden Jahres hunderte Kinder und Jugendliche zusammen, um sich in turnerischen und leichtathletischen Wettbewerben zu messen oder um die zahlreichen Spiel- und Bewegungsangebote zu nutzen.

Am zweiten Juni-Wochenende soll das Turnfest dieses Mal stattfinden, sofern es Corona zulässt. „Der Turngau-Vorstand wird noch vor Ostern in einer Sitzung darüber beraten“, sagt Regina Becker, Leiterin der Turngau-Geschäftsstelle.

Fest steht schon jetzt: „Es würde keine Wettkämpfe geben – schon deshalb nicht, weil die Kinder wegen des Lockdowns nicht üben konnten. Außerdem würde es eine komplette Außenveranstaltung werden“, verrät Becker. Da das vergangene Turnfest in Gladenbach stattgefunden hätte, wäre Gladenbach „erste Anlaufstelle“, sagt Becker. Der Austragungsort ist aber noch nicht festgelegt. Die zweite Großveranstaltung des Turngaus, das Bergturnfest auf dem Dreimärker, soll im September stattfinden.

Sport Dies

Beachvolleyball, Fechten, Bogenschießen und vieles mehr: Die Palette an sportlichen Betätigungsmöglichkeiten ist groß, wenn die Philipps-Universität Marburg zu ihrem traditionellen Sport Dies lädt – zu einem Tag, an dem die Vielfalt des Sports für Uni-Mitarbeiter und Studierende im Vordergrund steht.

Doch wie schon im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr der ursprünglich für Mitte Mai geplante Sport Dies ausfallen, wie Dr. Jens Kruse, Leiter des Zentrums für Hochschulsport an der Uni Marburg, auf OP-Anfrage mitteilt. „Dass dies so kommen würde, wurde im Zuge der Planungen für das Sommersemester absehbar“, sagt Kruse.

Unsichere pandemische Lage

Zu unsicher ist die pandemische Lage für die Planer um Kruse, den der erneute Ausfall der universitären Großveranstaltung schmerzt, denn: „Leere Sportstätten erfüllen uns immer mit Bedauern“, sagt Kruse. Knapp 1 000 Sportlerinnen und Sportler seien in den vergangenen Jahren beim Sport Dies über den Tag verteilt „in Bewegung“ gewesen.

Von Marcello Di Cicco