Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Mengel und Otto belegen den siebten Rang
Mengel und Otto belegen den siebten Rang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.07.2021
Das Duo Line Otto/Martha Mengel von den Wetter-Biedenkopf Volleys in Aktion.
Das Duo Line Otto/Martha Mengel von den Wetter-Biedenkopf Volleys in Aktion. Quelle: Reiner Mengel
Anzeige
Barby/Marburg

Bei der Deutschen Meisterschaft im Beachvolleyball der weiblichen U 16 belegten Marta Mengel und Line Otto von den Wetter-Biedenkopf Volleys den siebten Rang. Joris Backhaus und Ole Dünnes vom TV Biedenkopf kamen in der männlichen U 16 auf Rang 13. Insgesamt nahmen jeweils 32 Teams teil.

Weibliche U 16

Barby, eine achttausend Einwohner zählende Kleinstadt im Salzlandkreis nahe Magdeburg, war in diesem Jahr kurzzeitig das Mekka für Jugend-Beachvolleyballerinnen. An drei Tagen spielten die besten 32 Teams (Jahrgang 2006 und jünger) um den deutschen Meistertitel.

Trotz wolkenbruchartiger Regengüsse, Sturm und Kälte hatten Martha Mengel und Line Otto am ersten Spieltag einen perfekten Start und gewannen in zwei Sätzen gegen das Team aus Lüneburg. Leider ging das zweite Spiel knapp verloren, allerdings waren die extremen Wetterbedingungen, auf die die Spielerinnen trafen, irregulär.

An den nächsten Turniertagen herrschte „Traumwetter“, und die beiden Spielerinnen gewannen im Verlauf des Turniers die weiteren Spiele souverän, sodass das Duo Mengel/Otto die Runde der besten 16 Teams erreichte.

Im entscheidenden Spiel zum Einzug ins Halbfinale trafen Mengel/Otto auf ein starkes Team aus Münster. In einem packenden und hochklassigen Match konnten die Gegnerinnen im Tiebreak des dritten Satzes den Sieg einfahren.

Trotz der Enttäuschung über diese knappe Niederlage gewannen Mengel/Otto das folgende Spiel wieder souverän und bekamen aufgrund des speziellen Spielmodus (double out) erneut die Chance zum Einzug ins Halbfinale. In diesem Spiel trafen die beiden Beachvolleyballerinnen auf ein starkes Team aus Aachen und verloren nach hartem und zähem Kampf nur knapp in zwei Sätzen gegen die späteren Finalistinnen.

Für das Team Marta Mengel und Line Otto war dies das erste große nationale Beachvolleyballturnier, und mit dem siebten Platz waren die beiden Sportlerinnen sehr zufrieden.

Das Turnier war eine hervorragende Vorbereitung für die in Berlin stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Jahrgänge U 17, für die sich das Team Mengel/Otto ebenfalls qualifiziert hat.

Männliche U 16

Die Reise nach Barby startete für die beiden TVB-Talente Joris Backhaus und Ole Dünnes bereits einen Tag vor Turnierbeginn. Das als hessischer Vizemeister in der Setzliste auf Position 26 geführte Duo ging bei strömendem Regen verhalten optimistisch ins Turnier, zumal beide Spieler noch der Altersklasse U 15 angehören. Doch schon das erste Spiel wurde gegen die an Nummer 7 gesetzten Hornickel/Huckler vom VfB Friedrichshafen recht sicher mit 15:8 und 15:12 gewonnen. Spannend ging es dann beim 3:15, 17:15 und 15:7-Erfolg gegen die an Nummer 10 gesetzten Hager/Hofmann vom Eimsbüttler TV zu, ehe nach dem 15:13 und 15:10 gegen Dertinger/Poggenmöller vom Heidelberger TV doch etwas überraschend der Gruppensieg feststand.

Der Folgetag begann sommerlicher, für Joris und Ole aber mit einer unlösbaren Aufgabe gegen Hikel/Kindermann vom DJK Tusa Düsseldorf. Beim 5:15 und 6:15 mussten sie die Überlegenheit der NRW-Meister und späteren Finalisten neidlos anerkennen.

Im nächsten Spiel, in dem sich entscheiden musste, ob es sogar noch in die Runde der ersten 12 gehen würde, waren die Hessenmeister Kaufmann/Posch vom DJK Freigericht die Gegner. Diesmal konnten Joris und Ole die Partie nicht so offen gestalten wie bei den hessischen Titelkämpfen und belegten nach dem 12:15 und 8:15 im Turnier Platz 13.

„Nach der langen Corona-Pause hat uns die Deutsche Meisterschaft sehr viel Spaß gemacht. Unser Highlight war natürlich der Gruppensieg am Freitag. Toll ist das Gefühl, so gut mithalten zu können“, zeigten sich Joris und Ole rundum zufrieden.

Für beide steht nun direkt die nächste DM an. Zusammen mit Jonas Dettbarn, Okke Hummel, Josua Müller, Leonard Fink und Trainer Wolfhard Glodde starten sie am Wochenende bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften der U 15 in Dachau.

Von Wolfhard Glodde und Volkmar Hauf