Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport India Pagan bringt Olympia-Erfahrung mit
Sport Lokalsport Lokalsport India Pagan bringt Olympia-Erfahrung mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 20.07.2022
Die puerto-ricanische Nationalspielerin India Pagan kommt zum BC Pharmaserv Marburg.
Die puerto-ricanische Nationalspielerin India Pagan kommt zum BC Pharmaserv Marburg. Quelle: Stony Brook Athletics
Anzeige
Marburg

Die letzte Planstelle ist besetzt: Der BC Pharmaserv hat Centerin India Pagan verpflichtet. Die 23-Jährige wechselt von den Stony Brook Seawolves im US-Bundesstaat New York zum Basketball-Bundesligisten, wie der Marburger Verein mitteilt.

Pagan wurde im US-Bundesstaat Connecticut geboren und hat Wurzeln in Puerto Rico, dem größten Außengebiet der Vereinigten Staaten. Im Basketball, wie auch in anderen Sportarten, stellt Puerto Rico eigene Nationalmannschaften. Pagan ist für das Frauenteam des Freistaats in der Karibik aktiv, hofft auf eine Nominierung für die Weltmeisterschaften im September in Australien. Im vergangenen Jahr war sie bei den Olympischen Spielen in Tokio dabei, sammelte Erfahrung auf internationalem Niveau.

Perfekte erste Auslandsstation

Nach fünf Jahren am College wagt die 1,85-Meter-Frau nun den Sprung nach Europa, will sich weiterentwickeln – BC-Trainer hat ihr vermittelt, dass Marburg dafür die perfekte erste Auslandsstation ist. „Wir wollen Spielerinnen verpflichten, die sich unbedingt verbessern wollen“, erklärt der Coach, zeigt sich überzeugt, dass das bei Pagan auch so ist. Dass die Centerin – sollte sie an der WM teilnehmen – erst sehr spät zum Team stoßen wird, sieht er nicht als großes Problem: „Wir müssten sie dann schnell integrieren, aber das würden wir schaffen“, ist Unger überzeugt. Die neue Bundesliga-Saison beginnt aufgrund des Turniers in Australien erst Mitte Oktober.

Sie habe sich für Marburg entschieden, „weil es dort sehr familiär zugeht und sich alle um alle kümmern“, wird Pagan in einer Mitteilung des Vereins zitiert. „Alle im Team wollen die anderen dazu bringen, jeden Tag das Beste aus sich herauszuholen“, das bewundere sie. Ihr sportliches Ziel ist es, „so viele Spiele wie möglich“ zu gewinnen, mit den Blue Dolphins in die Playoffs zu kommen.

Der BC hat in diesem Jahr einen für Marburger Verhältnisse sehr großen personellen Umbruch vollzogen. Unger ist nach zwei Jahren von den Gießen 46ers zurückgekehrt. Aus der Mannschaft, die in der vergangenen Spielzeit unter Trainer Christoph Wysocki das Viertelfinale erreicht hatte, sind in Marie Bertholdt und Theresa Simon sowie Tonisha Baker lediglich zwei Stammkräfte geblieben. Um die beiden Nationalspielerinnen sowie die Dauerbrennerin aus den USA herum ist das neue Team gebildet worden.

Von Stefan Weisbrod