Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Spanier trainiert die „Blue Dolphins“
Sport Lokalsport Lokalsport Spanier trainiert die „Blue Dolphins“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 30.08.2020
Julián Martínez trainierte zuletzt den spanischen Erstligisten Campus Promete Logroño. Nun hat er in Marburg bei den „Blue Dolphins“ unterschrieben.
Julián Martínez trainierte zuletzt den spanischen Erstligisten Campus Promete Logroño. Nun hat er in Marburg bei den „Blue Dolphins“ unterschrieben. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Marburg

Ab sofort führt ein Spanier die Geschicke des Frauenbasketball-Bundesligisten BC Pharmaserv Marburg. Nach dem Rücktritt von Dana Beszczynski vor etwa zwei Wochen ist am Sonntag Julián Martínez aus Spanien in Marburg eingetroffen. Er hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Der 50-Jährige stand in der abgelaufenen Saison beim spanischen Frauen-Erstligisten Campus Promete Logroño unter Vertrag.

Beszczynski, der erst vor wenigen Monaten die Nachfolge von Patrick Unger (Jugendkoordinator bei Männer-Bundesligist Gießen 46ers) angetreten hat, war am 18. August aus familiären Gründen nach Österreich, wo seine Frau und seine Kinder leben, zurückgekehrt. Damit standen die Vereinsverantwortlichen vor einer großen Aufgabe, einen Nachfolger für Beszczynski zu finden – möglichst bis zum Start der intensiven Vorbereitung, geplant für den 7. September. Seit gestern ist klar, wer der Neue ist: Julián Martínez. Er wird am Montag offiziell vorgestellt. „Nach dem plötzlichen Ausscheiden von Dana Beszczynski als Headcoach war es unser Ziel, nicht nur eine schnelle Lösung zu finden, sondern wieder einen erstklassigen Trainer mit hervorragenden Referenzen für unseren Club zu engagieren. Dies ist uns in kurzer Zeit gelungen“, sagt BC-Präsident Oliver Pohland.

Julián Martínez bringt einiges an internationaler Erfahrung mit nach Marburg: Im Jahr 2013 war er mit Namur Capitale belgischer Meister und Pokalsieger, ein Jahr zuvor holte er als Co-Trainer mit Fenerbahce Istanbul die Meisterschaft in der Türkei.

Darüber hinaus trainierte er in den 1. Ligen im Frauen- beziehungsweise im Männerbereich der Türkei, in Lettland, Schweden sowie der Schweiz und war Frauennationaltrainer von Mosambik. Außerdem arbeitete Julián Martínez in unterschiedlichen Funktionen für mehrere Verbände, darunter für die Euroleague. Von 2009 bis 2012 war er für die Scouting-Abteilung des NBA-Teams Oklahoma City Thunder tätig.

Martínez ist gebürtig aus Sevilla und spricht vier Sprachen: Spanisch, Portugiesisch, Englisch und Französisch. Über sein Engagement in Marburg sagt er: „Ich sehe wirklich Potenzial in der Bundesliga und wollte mich gerne einem der Vereine anschließen. Ich habe gesehen, welchen Stil und welche Philosophie der BC in Bezug auf junge Spielerinnen verfolgt und dass man in deutsche Talente investiert – das gefällt mir.“

Hintergrund

Nach aktueller Planung soll die neue Bundesliga-Saison am 24. Oktober beginnen. Eine Woche zuvor soll es im Pokal losgehen. Der BC Pharmaserv Marburg gastiert dort bei den Capitol Bascats Düsseldorf.

von Michael E. Schmidt