Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Nur Geimpfte und Genesene dürfen zu den Blue Dolphins
Sport Lokalsport Lokalsport Nur Geimpfte und Genesene dürfen zu den Blue Dolphins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 03.09.2021
Alex Wilke in einem Spiel gegen Halle im Februar 2020. Nach aktuellem Stand können in der neuen Saison wieder Fans bei den BC-Spielen dabei sein.
Alex Wilke in einem Spiel gegen Halle im Februar 2020. Nach aktuellem Stand können in der neuen Saison wieder Fans bei den BC-Spielen dabei sein. Quelle: Foto: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Bis zu 400 Zuschauerinnen und Zuschauer können nach aktuellem Stand dabei sein, wenn die Marburger Basketballerinnen am 25. September (19 Uhr) den amtierenden Meister aus Keltern zu ihrem ersten Bundesliga-Saisonspiel in der Georg-Gaßmann-Halle empfangen – und damit 400 mehr als bei allen Partien der vergangenen Saison erlaubt waren. Da die Corona-Pandemie aber noch nicht vorbei ist, muss einiges beachtet werden. Das Wichtigste: Die Verantwortlichen des BC Marburg haben entschieden, dass – mit wenigen Ausnahmen – nur geimpfte und genesene Personen in die Halle dürfen.

Vorstand Stefan Gnau sagte am Mittwochabend beim Sponsorenempfang, dass die sogenannte 2G-Regel „im Interesse der Gesundheit und der Sicherheit“ angewandt würde. Lediglich für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Personen, die sich nicht impfen lassen können, reiche die Bescheinigung eines aktuellen negativen Tests aus. „Wir hoffen auf die Einsicht aller“, sagte Gnau.

Bereits vor der Halle, so ist es geplant, werden die entsprechenden Nachweise geprüft. Am Eingang werden dann QR-Codes gescannt. Diese digitalen Tickets können ausschließlich im Internet gebucht werden. Aktuell sind Dauerkarten, Einzelkarten für das Bundesliga-Auftaktspiel sowie (für 5 Euro) für ein Vorbereitungsspiel am 11. September (15 Uhr), ebenfalls gegen Keltern, erhältlich.

Die Partie am Samstag kommender Woche soll nicht nur für das Team auf dem Parkett ein Härtetest werden, wie Gnau erläuterte: „Wir wollen sehen, ob technisch alles klappt und ob die Abläufe funktionieren, wie wir uns das vorstellen.“

Ticketskönnen online über ein Portal, verlinkt unter www.bc-marburg.de, gekauft werden. Bezahlt wird über den Anbieter PayPal, bei dem jedoch nicht zwingend ein Konto vorhanden sein muss. Einzelkarten für Erstliga-Spiele kosten 12,50 Euro, ermäßigt 10,50 Euro. Einzeltickets für Zweitliga-Partien gibt es für 5 Euro. Kinder unter zehn Jahren zahlen jeweils keinen Eintritt. Dauerkarten (für beide Ligen gültig) kosten 150 Euro beziehungsweise ermäßig 120 Euro, VIP-Dauerkarten 250 Euro.

Von Stefan Weisbrod