Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport BC-Männer bleiben Achter
Sport Lokalsport Lokalsport BC-Männer bleiben Achter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.03.2019
BC Marburgs Malte Simon (weißes Trikot) verfolgt Robin Reitz von der SG Weiterstadt.  Quelle: Tobias Kunz
Marburg

Oberliga Männer
BC Marburg – SG Weiterstadt 78:73 (37:39). Die Gastgeber haben Platz acht aus eigener Kraft verteidigt. Ganz sicher ist der Klassenerhalt noch nicht, weil er von den Absteigern aus den Ligen abhängt. Aber es sieht gut aus. „Versöhnlich ist der Saisonabschluss erst beim Klassenerhalt“, sagt Trainer Samir Suliman, der mit dem endgültigen Fazit noch abwarten will. Bei Weiterstadt fehlte der Topscorer. Dennoch konnte sich Marburg nicht absetzen. „Man hat gemerkt, dass viel auf dem Spiel stand“, sagte Suliman, dessen Team im dritten Viertel davonzog, es aber noch einmal unnötig spannend machte. Es reichte letztlich.
Marburg: Bönigk 7, Keller 11, Koplin, Oppenländer, Pendzialek, Roehrkasse 17/1 Dreier, Rohner 22/3, Schneider 4, Sebbel 9, Simon 8.
Oberliga Frauen
TSV Krofdorf/Gleiberg II – BC Marburg III 71:58 (26:36). Was für eine Dramatik! Sieben Sekunden vor Schluss war Marburg beim Stand von 55:71 abgestiegen. Dann traf Nina Stengel einen Dreier – und anschließend ließ Krofdorf/Gleiberg die Uhr auslaufen. Ein fataler Fehler: Denn BC-Coach Samir Suliman hatte vorher den Dreiervergleich zwischen dem TSV, Kronberg II und seinem Team ausgerechnet – der Gegner wohl nicht. Bei einer Niederlage mit 15 Punkten wäre Marburg abgestiegen, so trifft es Krofdorf.
Die BC-Drittvertretung führte vor dem Schlussviertel noch mit 45:39 und später mit 50:47, hätte es also nicht so spannend machen müssen. Dann folgte ein 17:0-Lauf der Gastgeber.
Marburg III: Alof, Bähring, Brüning 23/4,
Drescher 6, Geisemann, Krahl 5, Pfeffer 3, Rauchel 9, Schäfer 3, Schlebusch 1, Stengel 8/1.
Landesliga Männer
RSV Heskem – TV Wetzlar 75:48 (38:19). Zum Abschluss der Saison präsentierte sich Heskem noch einmal in Topform. Die ersatzgeschwächten Gäste konnten nichts entgegensetzen. Eine tolle Geste der Mannschaft war der Einsatz von Coach Ingolf Teetz, der in seinem Abschiedsspiel zwei Minuten vor Schluss eingewechselt wurde – und sogar noch zwei Punkte beisteuerte.
Heskem: Feike 17, Grün 14, Renfordt 12, Möschet 12, Seifert 9, Kindling 4, Demes 2, Teetz 2, Faulstich 2, Kraft 1.
Landesliga Frauen
NiGla Baskets – TSG Wieseck 48:79 (31:40). Nachdem die Baskets-Frauen im ersten Viertel gut ins Spiel gestartet waren, musste sich die Mannschaft von Trainer Martin Sommer dennoch gegen eine konditionell überlegene Mannschaft aus Wieseck geschlagen geben. Das schnelle Angriffsspiel der Gäste und fehlende Kreativität in der Defensive führte für die Gastgeberinnen zur Niederlage.
NiGla: Arnold 6, Fendel 2, Geisler 8, Gölz, Happel 7, Hemer 7, Ruppert, Schneider 18, Schmidt.
Kreisliga A Männer
NiGla Baskets – BC Marburg III 75:56 (27:35). Vor der Pause fiel es den Baskets schwer, erfolgreiche Abschlüsse zu finden. Folgerichtig führte Marburg 35:27. Über eine konzentrierte Verteidigung kamen die Gastgeber in Gladenbach zurück ins Spiel, übernahmen die Führung und festigten durch ihren Erfolg den zweiten Tabellenplatz, der am Saisonende zum dritten Aufstieg in Folge berechtigen könnte.
NiGla: Bartsch 15, Bogdaschin 18, Derin 6, Kaplan 13, Kurz, Ortmüller 6, F. Pfaff, J. Pfaff 2, Schindehütte, Wegner 15.

von Holger Schmidt, Katja Bender
 und Anna-Lena Körfer