Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Martinez warnt vor flexiblem Gegner
Sport Lokalsport Lokalsport Martinez warnt vor flexiblem Gegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 30.10.2020
Marburgs neuer Trainer Julian Martinez gibt seinen Spielerinnen Anweisungen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

„Mehr richtig gemacht als falsch“ – so lautet das Fazit von BC Marburgs Trainer Julian Martinez nach dem geglückten Saisonstart. Mit 76:55 setzten sich die Blue Dolphins am vergangenen Wochenende gegen die Royals Saarlouis durch.

„Das ist ein wirklich guter Start“, lobt Martinez – und mahnt im selben Atemzug, jetzt dranzubleiben, um möglich in einen Lauf zu kommen. Wenngleich sein Team anfangs so gar nicht ins Spiel fand und mit 29 Ballverlusten auch Schatten zeigte, gesteht der Spanier seinem Team zu: „Man hat gesehen, dass jede Spielerin gewillt war, einen hohen Rhythmus zu gehen.“

Anzeige

Auch gegen den SV Halle Lions wird Martinez auf drei Spielerinnen verzichten müssen – jene drei Spielerinnen, die schon gegen Saarlouis fehlten: Marie Bertholdt (Kreuzbandriss), Steffi Wagner (Knie-Operation) und Theresa Simon (Verletzung an der Hand).

Die Hallenserinnen unterlagen am vergangenen Wochenende dem Herner TC mit 55:58 – für Martinez kein Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Im Gegenteil.

Wiedersehen mit Candice White

„Halle ist eine sehr flexibel agierende Mannschaft, die ihr Spiel sehr variabel gestaltet. Das macht es für uns schwierig“, sagt der Marburger Headcoach, der beim Gegner zudem eine große Rotation ausmacht, was es den Lions ermögliche, das Tempo über lange Zeit hochzuhalten. Entsprechend dürfte seine Mannschaft am Samstag (18 Uhr) körperlich gefordert sein, wenn der BC Pharmaserv auf die Mannschaft um Trainer Peter Kortmann, die Ex-Marburgerin Candice White und die frühere Krofdorferin Darien Huff trifft.

Auf Fangesänge müssen beide Teams in der Erdgas-Sportarena allerdings verzichten. „Das Spiel findet ohne Zuschauer statt“, teilt Lions-Geschäftsführerin Lysann Kairies auf Anfrage mit. Geht es nach den Verordnungen von Bund und Ländern, müssen zumindest im November Zuschauer draußen bleiben. „Eine Lösung auf Dauer ist das nicht“, sagt Kairies.

„Wir hoffen auf den Rettungsschirm für Sportvereine, wobei es sehr kompliziert ist, an diese Mittel zu kommen“, sagt die Geschäftsführerin. Zwar machten die Zuschauereinnahmen lediglich zehn Prozent des Gesamtetats aus, den Verein treffen die fehlenden Einnahmen aufgrund höherer Ausgaben dennoch. „Schlimmer ist aber der Fanausschluss“, meint Kairies, „denn dann hat ein Spiel immer etwas von Trainingscharakter.“

Bundesliga: SV Halle – BC Marburg (Sa., 18 Uhr), TSV Wasserburg – TK Hannover (Sa., 19 Uhr), BC Saarlouis – USC Heidelberg (So., 15 Uhr), BG Göttingen – Herner TC, BG Donau-Ries – USC Freiburg, Stars Keltern – Osnabrücker SC (alle So., 16 Uhr).

Joey Klug bei DBB-Lehrgang

Joey Klug vom BC Pharmaserv Marburg ist für den Lehrgang der deutschen Nationalmannschaft am 8. und 9. November in Frankfurt nachnominiert worden. Die Mannschaft von Bundestrainer Walt Hopkins trifft in der EM-Qualifikation auf Lettland (12. November, 18.45 Uhr) und Nordmazedonien (14. November, 15.30 Uhr). Marburgs Alexandra Wilke war bereits nominiert worden.

Von Marcello Di Cicco

28.10.2020
28.10.2020