Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport BC Marburg muss schon wieder in Quarantäne
Sport Lokalsport Lokalsport BC Marburg muss schon wieder in Quarantäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 27.12.2020
Wegen erneuter Quarantäne kann das BC-Team von Trainer Julian Martinez derzeit nicht spielen. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Eigentlich wäre es wegen des pickepackevollen Spielplans um die Feiertage eine alles andere als besinnliche Weihnachtszeit für die Basketballerinnen der Blue Dolphins geworden. Doch wie die ursprünglich für den 23. Dezember angesetzte Bundesliga-Partie gegen den USC Heidelberg ist am Sonntag (27. Dezember) auch das Heimspiel des BC Marburg gegen die Flippo Baskets Göttingen ausgefallen. Ebenso wurde die für nächsten Mittwoch (30. Dezember) angesetzte Begegnung gegen den Herner TC verlegt. In diesem Jahr sind die Marburgerinnen damit nicht mehr gefordert.

Hintergrund der neuerlichen Spielausfälle ist, dass sich laut BC-Mitteilung ein Großteil der Marburger Mannschaft inzwischen in „behördlich angeordneter Quarantäne“ befindet. Es ist bereits das zweite Mal in dieser Spielzeit. Da bei Marburgs vergangenem Gegner, den Angels Nördlingen, im Vorfeld des Spieltags am 23. Dezember eine Spielerin positiv auf das Corona-Virus getestet worden war, hat das Gesundheitsamt nun einen Großteil des BC-Teams zu Kontaktpersonen der infizierten Spielerin erklärt und deshalb in häusliche Quarantäne geschickt. Die drei Marburger Spielerinnen, die bereits infiziert waren, müssen nicht in Isolation. Da die Kadergröße jedoch auf ein nicht spielfähiges Niveau verringert ist, wurden die Partien abgesagt. Ob das für Sonntag, 3. Januar (16 Uhr), angesetzte Pokal-Heimspiel des BC gegen die Panthers Osnabrück über die Bühne gehen kann, „wird kurzfristig entschieden“, teilte der Verein mit.

Anzeige

Das Herne-Spiel hätte das Ende der Hinrunde markiert. Von den ursprünglich elf angesetzten Ligaspielen hat der BC lediglich fünf bestritten, eines wurde wegen Nichtantretens für den Gegner gewertet. Die Partien gegen Wasserburg (Heimspiel, Nachholtermin am 12. Februar), Halle (Auswärtsspiel am 13. Januar), Heidelberg, Göttingen und Herne (Spieltermine noch offen) mussten verlegt werden.