Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport Laufen, bis es dunkel wird
Sport Lokalsport Lokalsport Laufen, bis es dunkel wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 23.06.2022
Wie beim Nachtmarathon 2019 werden auch am 1. Juli wieder zahlreiche Athleten durch Marburg laufen.
Wie beim Nachtmarathon 2019 werden auch am 1. Juli wieder zahlreiche Athleten durch Marburg laufen. Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Am Freitag, 1. Juli, findet mit dem Marburger Nachtmarathon nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause wieder Mittelhessens größte Breitensportveranstaltung statt – wenn der Ultra Sport Club Marburg dann zum bereits 23. Mal zum Marburger Nachtmarathon einlädt.

Die Organisatoren freuen sich zusammen mit dem Hauptsponsor, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, über den Neustart und darauf, Laufbegeisterte aus nah und fern in der Universitätsstadt begrüßen zu können.

Pünktlich um 19 Uhr wird am Marktplatz vor dem Historischen Rathaus das Feld auf die unterschiedlichen Strecken durch die Universitätsstadt über Wehrda und die Lahnauen in Marburgs Süden geschickt.

Neben der klassischen Distanz werden ein Halbmarathon und eine Steffel angeboten, bei denen sich bis zu vier Läuferinnen und Läufer die gut 42 Kilometer teilen. Cheforganisator Eugen Leipner rechnet vor allem bei gutem Wetter mit einer guten Beteiligung, auch wenn die Teilnehmerzahl wohl nicht so hoch wird, wie vor der Pandemie, als regelmäßig deutlich mehr als 2 000 Meldungen verzeichnet wurden.

Aber viele nutzten bereits die Gelegenheit, wie Leipner berichtet. Etwa 900 Meldungen liegen bereits vor. Das zeige, so Leipner, dass der Nachtmarathon immer noch eine hohe Anziehungskraft hat und die Menschen wieder Lust auf eine solche Veranstaltung haben. Erwartet werden auch viele Angehörige der Feuerwehr, denn anlässlich des Nachtmarathons finden dieses Jahr die Deutschen Feuerwehrmeisterschaften im Marathon, im Halbmarathon sowie in der Staffel statt. Björn Backes, Leiter des Fachdienstes Sport der Universitätsstadt Marburg, sagt: „Viele Menschen haben diese Veranstaltung mit dem einzigartigen Flair sehr vermisst.“

Leipner hebt hervor, dass der Marburger Nachtmarathon trotz seiner Größe rein ehrenamtlich organisiert und durchgeführt wird. Für beste Rahmenbedingungen sorgen wieder etwa 140 Helferinnen und Helfer. „Aber trotz allen Einsatzes wäre die Veranstaltung ohne Sponsoren nicht durchzuführen“, betont er, denn ein Lauf durch die Stadt sei auch mit Kosten verbunden.

Im Ziel erhalten alle Finisher eine hochwertige Prägemedaille, die sich zu einem Sammlerstück entwickelt hat und die in diesem Jahr der Hexenturm am Landgrafenschloss ziert.

Infos und Anmeldung

Nähere Informationen zum Marburger Nachtmarathon und die Möglichkeit zur Voranmeldung gibt es im Internet unter www.nachtmarathon.org

Voranmeldungen werden noch bis Sonntag, 26. Juni, entgegengenommen.