Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Lokalsport So war das 2020: 2. Marburger Dart-Event
Sport Lokalsport Lokalsport So war das 2020: 2. Marburger Dart-Event
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.07.2022
Die Zuschauer in der großen Georg-Gaßmann-Halle feierten schon vor dem eigentlichen Auftritt der Dartelite eine riesige Party.
Die Zuschauer in der großen Georg-Gaßmann-Halle feierten schon vor dem eigentlichen Auftritt der Dartelite eine riesige Party. Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Das Profiturnier hat der amtierende Europameister Rob Cross gewonnen. Er setzte sich im englischen Duell gegen den 16-fachen Weltmeister Phil Taylor mit 5:2 (Best of nine) durch.

Aber darum ging es im Turnier nicht wirklich: Es ging in erster Linie um die Freude am Dart und für das teils überaus sachkundige Publikum darum, sechs Ex-Weltmeister mit insgesamt 25 Weltmeistertiteln zu sehen. Zum Publikumsliebling avancierte neben Legende Phil „The Power“ Taylor Wayne Mardle, der jeden seiner insgesamt vier 180er – der höchsten möglichen Wertung in einer Aufnahme – mit einer Ehrenrunde durch den Saal feierte. Mehr 180er hätte er wohl aus konditionellen Gründen nicht geschafft. 

Deutsch über Wildcard dabei

Das Wildcard-Turnier Doppel gewann Heiko Deutsch an der Seite des Engländers Stephen Bunting mit 3:2 (Best of five) gegen Elias Henkel, der mit Glenn Durrant (England) an der Scheibe stand. Das Duell entschied Deutsch; er checkte die 32 mit einer Doppel-16 aus.

Deutsch hatte sich im Wildcard-Turnier der Oberhessischen Presse gegen die Konkurrenz durchgesetzt und war vor der Schau am Sonntag mächtig nervös. „Gegen einen der ganz Großen zu spielen, das ist schon etwas Besonderes“, sagte der 44-Jährige.

Zu diesem Zeitpunkt, kurz vor dem Hauptevent, heizte gerade Willi Girmes den mehr als 2.000 Zuschauern ein. Der Sänger und Entertainer, der auch auf Mallorca auftritt, legte eine gut einstündige Gesangsshow hin, die die meisten der Zuschauer von den Stühlen riss – Mallorca mitten in Marburg, meinte der ein oder andere. Schunkeln und mitsingen, das passt schließlich auch zur Karnevalszeit.

Eine "geile Party"

Einer, der dieses Metier bestens beherrscht, ist Ikke Hüftgold. Der Mallorca-Star mit Wohnsitz in Limburg war eigens angereist, um in Marburg zu feiern. „Geile Party“, bescheinigte der Partysänger dem Marburger Veranstalter Aldi Ende. Und auch „The Power“ hat es gefallen: „Der Manager von Phil Taylor war begeistert von dem Turnier und auch dem Hotel. Das sei das Beste, was er bislang mitgemacht habe“, sagte Veranstalter Aldi Ende.

Der Manager habe ergänzt: „We’ll come back“ (Wir kommen wieder). Will heißen, Taylors Manager würde sich freuen, wenn’s ein „3. Marburger Dart-Event“ geben würde.

von Till Conrad