Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Sporthilfe-Chef Ilgner zieht vor Abschied positive Bilanz
Sport Hessen Sporthilfe-Chef Ilgner zieht vor Abschied positive Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 01.02.2020
Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Quelle: Stiftung Deutsche Sporthilfe/Stiftung Deutsche Sporthilfe/obs/Archivbild
Wiesbaden

"2010 bekam ein Athlet noch monatlich 200 Euro, heute sind es bis zu 1000", sagte Ilgner. Zudem wird es ab diesem Jahr eine Altersversorgung für Kaderathletinnen und -athleten geben, und die Akzeptanz sportlicher Leistungen in der Wirtschaft sei höher denn je. Auf dieser Basis könne die Sporthilfe weiter wachsen.

Ilgner selbst wird die Zukunft der Stiftung nicht mehr mitgestalten. Ab dem 1. März ist er als Personalvorstand bei der Deutschen Bank tätig. Wehmut empfand er bei seinem letzten Ball des Sports in der bisherigen Funktion nicht. "Heute zählt nur der Ball, aber das kommt noch irgendwann", sagte Ilgner.

dpa

Der 50. Ball des Sports wartet zum Jubiläum mit einer Reihe von prominenten Gästen auf. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich zu der Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe an diesem Samstag in Wiesbaden ebenso angesagt wie Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul, Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler oder Speerwurf-Ass Johannes Vetter.

01.02.2020

Der 50. Ball des Sports wartet zum Jubiläum mit einer Reihe von prominenten Gästen auf. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich zu der Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe heute in Wiesbaden ebenso angesagt wie Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul, Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler oder Speerwurf-Ass Johannes Vetter.

01.02.2020

Der frühere Handball-Nationalspieler Stefan Kneer wechselt in diesem Sommer von Bundesligist HSG Wetzlar zum TV Hüttenberg. Dies teilte der Zweitligist am Freitagabend mit.

31.01.2020