Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Skyliners-Coach Herbert: "Möchte am liebsten aufhören"
Sport Hessen Skyliners-Coach Herbert: "Möchte am liebsten aufhören"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:55 22.10.2018
Der Trainer der Fraport Skyliners, Gordon Herbert. Foto: Tobias Hase/Archiv
Frankfurt/Main

Aber nach Spielen wie diesen möchte ich am liebsten mit dem Coachen aufhören", sagte der 59 Jahre alte Kanadier nach der 64:72-Niederlage in der Bundesliga gegen BG Göttingen am Sonntagabend.

Für Herbert war es "eines der schlechtesten Spiele, an dem ich jemals beteiligt war". Der Trainer betreut die Hessen bereits seit 2013 und war auch zuvor (2001 bis 2004 und 2010 bis 2011) schon zweimal bei den Skyliners angestellt. Die Frankfurter hatten weniger als 30 Prozent ihrer Würfe getroffen und mussten deshalb die zweite Niederlage im dritten Liga-Spiel dieser Saison hinnehmen. Herbert entschuldigte sich explizit bei den Fans für die gebotene Leistung.

dpa

Die Turnerschaft Klein-Krotzenburg ist auf der Olympischen Ballnacht in Wiesbaden mit dem Zukunftspreis des hessischen Sports geehrt worden. Für das Projekt "Gib uns Dein Talent!" erhielt der Gewinner aus knapp 70 Bewerbungen am Samstagabend den Hauptpreis in Höhe von 10 000 Euro.

21.10.2018

Der Triathlet und zweimalige Ironman-Gewinner Patrick Lange ist Hessens "Sportler des Jahres" 2018. Der 32 Jahre alte Darmstädter wurde am Samstagabend bei der Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen in Wiesbaden ausgezeichnet.

21.10.2018

Ironman-Triumphator Patrick Lange, Siebenkampf-Ass Carolin Schäfer und DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt sind Hessens Top-Sportler des Jahres. Bei der Olympischen Ballnacht des Landessportbundes Hessen am Samstagabend in Wiesbaden wurden zudem Para-Skifahrerin Noemi Ristau als beste Sportlerin mit Behinderung und Judoka Eduard Trippel als Newcomer des Jahres geehrt.

21.10.2018