Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Sarah Köhler und Stephan Leyhe: "Sportler des Jahres"
Sport Hessen Sarah Köhler und Stephan Leyhe: "Sportler des Jahres"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 22.09.2019
Wiesbaden

"Trainer des Jahres" wurde Adi Hütter. Er hatte den Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ins Halbfinale der Europa League geführt.

Die "Mannschaft des Jahres" ist der Junioren-Ruder-Vierer ohne Steuermann mit Mark Hinrichs (Limburg), Bruno Spät (Marburg), Hanno Brach (Gießen) und Cedric Wiemer (Frankfurt). Das Quartett holte sowohl bei der Junioren-EM als auch der -WM den Titel.

In der Kategorie Sportler mit Behinderung war es für die Sportschützin Natascha Hiltrop (SV Lengers) schon der dritte Wahlerfolg nach 2014 und 2016. Die Auszeichnung "Nachwuchssportler des Jahres" erhielt der Gießener Ruderer Marc Weber, der 2019 den WM-Titel im Junioren-Einer gewann.

Die "Sportler des Jahres" wurde von einer Jury aus Chefredakteuren und Sportressortleitern hessischer Medien ausgewählt.

Zur Olympischen Ballnacht, die unter dem Motto "Bewegende Momente" stand, hatten auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Peter Beuth, Minister des Innern und für Sport des Landes, ihr Kommen zugesagt.

dpa

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat sich erneut vehement gegen die Anerkennung des E-Sports als Sport ausgesprochen. "Nur weil junge Menschen ihre Finger erstaunlich schnell bewegen und Entscheidungen in Sekundenbruchteilen fällen, sind sie noch keine Sportler", sagte der 51-Jährige im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitag).

20.09.2019

Siebenkämpferin Carolin Schäfer hat ihren Start bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha/Katar abgesagt. Wie der Deutsche Leichtathletik-Verband am Mittwoch mitteilte, könne die WM-Zweite von der LG Eintracht Frankfurt wegen Kniebeschwerden nicht in den Medaillenkampf eingreifen.

18.09.2019

Bad Homburg wird vom 22. bis 27. Juni 2020 Schauplatz eines Damen-Tennisturniers als Vorbereitung auf den Rasen-Klassiker in Wimbledon. Am Freitag unterschrieben die Vertreter der hessischen Stadt einen entsprechenden Vertrag.

13.09.2019