Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Prozess um Olympia-Pferd: Gericht legt Fragenkatalog vor
Sport Hessen Prozess um Olympia-Pferd: Gericht legt Fragenkatalog vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 03.04.2020
Justitia-Figur auf dem Gerechtigkeitsbrunnnen auf dem Römerberg. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

In einem am Freitag bekanntgewordenen Beschluss hieß es, der klagende Pferdebesitzer sowie die beklagte Tierklinik sollten sich innerhalb von sechs Wochen zu den Lebensgewohnheiten des Pferdes, dessen Ernährung sowie weitere Details äußern. Danach wird möglicherweise ein tiermedizinisches Gutachten in Auftrag gegeben. AZ 2-19 O 192/18

Der in Bad Homburg (Hochtaunuskreis) ansässige Besitzer von "Cosmo" verlangt mit seiner Klage Schadenersatz für die falsche Behandlung einer Nierenerkrankung des Pferdes, die zu einem Leistungsverlust geführt habe. Im Raum stehen Forderungen von bis zu zehn Millionen Euro. Das Gericht regte darüber hinaus ein sogenanntes schriftliches Verfahren an. Sollten die Beteiligten zustimmen, würde bis zu der Verkündung eines abschließenden Urteils keine mündlichen Verhandlung mehr nötig sein.

Anzeige

dpa

Anzeige