Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Krösche: «Wollen etwas Außergewöhnliches erreichen»
Sport Hessen Krösche: «Wollen etwas Außergewöhnliches erreichen»
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 31.07.2022
Markus Krösche.
Markus Krösche. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main (dpa/lhe)

Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche sieht einen erfolgreichen Auftritt im DFB-Pokal beim 1. FC Magdeburg als eminent wichtig für den weiteren Saisonverlauf an. «Wir haben danach einen Rhythmus, in dem wir fast alle drei Tage gefordert sind. Dafür benötigen wir einen guten Start, auch weil wir im DFB-Pokal etwas Außergewöhnliches erreichen möchten. Wir hatten eine gute Vorbereitung. Doch diese bringt nichts, wenn wir nicht auf den Punkt da sind, wenn es darauf ankommt», sagte Krösche im vereinseigenen Interview vor der Partie am Montagabend (20.46 Uhr/ARD und Sky).

Gegen den Zweitliga-Aufsteiger gehe es darum, zu einhundert Prozent fokussiert zu sein und den eigenen Spielstil sofort auf den Platz zu bringen. Zudem sei die erste Pokalrunde für den Verein nach dem frühen Aus vor einem Jahr extrem wichtig. «Das möchten wir dieses Mal verhindern. Unser ganz klares Ziel ist es, Magdeburg zu schlagen», sagte Krösche.

Zufrieden ist der 41-Jährige mit dem qualitativ und quantitativ besser besetzten Kader. So könne wegen der körperlichen und mentalen Belastung sowie dem Reisestress eine gute Mischung zwischen Belastung, Regeneration und gleichzeitig Rotation gefunden werden. «Wir werden generell ein intensives und bis Mitte November kompaktes Jahr haben. Deshalb war es wichtig, den Kader auch in der Breite entsprechend aufzustellen», sagte Krösche.

Gerüchte über mögliche weitere Transfers wollte er nicht kommentieren. «Fakt ist, dass alle hier und fokussiert sind und eine gute Trainingswoche hinter sich haben. Es gibt nichts Neues zu berichten», sagte der frühere Profi.

Die kommenden Aufgaben wolle das Team Schritt für Schritt angehen - auch wenn die Champions League für den Verein etwas ganz Besonderes sei. «Das heißt, erst Magdeburg, dann Bayern, Real Madrid und Hertha. Bis zum ersten Champions-League-Spiel erwarten uns noch schwierige Herausforderungen. Darauf gilt es den Fokus zu richten», sagte Krösche. Ziel sei es, wieder um die europäischen Plätze mitzuspielen und es regelmäßig zu schaffen, international dabei zu sein.