Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Kreuzbandriss: Handball-Nationalspieler Kühn verpasst WM
Sport Hessen Kreuzbandriss: Handball-Nationalspieler Kühn verpasst WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 29.10.2018
Julius Kühn aus Deutschland (m.). Foto: Silas Stein
Melsungen

Der 25-Jährige werde daher mindestens sechs Monate lang ausfallen. Er soll noch am Dienstagvormittag am verletzten Knie operiert werden. Die DHB-Auswahl startet am 10. Januar mit dem Auftaktspiel gegen eine Auswahl Koreas in Berlin in die WM.

"Das ist sehr bitter für alle - für den Spieler, für unseren Verein wie auch für die Nationalmannschaft", sagte Melsungens Vorstand Axel Geerken. "Mit Julius Kühn fällt nicht nur unser bester Torschütze, sondern auch ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt im Mannschaftsgefüge für längere Zeit aus. Das ist ein wirklicher Nackenschlag."

Kühn war in der vergangenen Saison mit über 200 Treffern bester Torschütze der Handball-Bundesliga und zählte in der Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren zum Stammpersonal.

dpa

Der deutsche Darts-Profi Max Hopp ist bei der Europameisterschaft in Dortmund im Halbfinale ausgeschieden. Nach drei überraschenden Siegen verlor der 22 Jahre alte Hesse am Sonntagabend in der Westfalenhalle gegen Favorit James Wade mit 10:11. Hopp schaffte es als zuvor als erster Deutscher in das Halbfinale eines Major-Turniers.

28.10.2018

Der deutsche Rekordhalter Arne Gabius hat am Sonntag beim Frankfurt-Marathon den neunten Platz erkämpft. In inoffiziell 2:11:45 Stunden verpasste es der 37 Jahre alte Wahl- Stuttgarter allerdings, bei seinem vierten Start am Main erstmals unter 2:10 Stunden zu bleiben.

28.10.2018

Lars Weissgerber vom Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar ist nach seinem Knöchelbruch erfolgreich operiert worden. Der 21-Jährige hatte sich die schwere Verletzung Mitte Oktober im Auswärtsspiel beim deutschen Rekordmeister THW Kiel zugezogen.

27.10.2018