Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Wolfsburger trauern nach dem Aus
Sport Fußball Wolfsburger trauern nach dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 09.12.2009
Nach dem Spiel ließen viele Wolfsburger Spieler die Köpfe hängen. Quelle: lni
Anzeige

Mit 1:3 verlor der deutsche Fußball-Meister am Dienstagabend das Champions-League-Spiel gegen das personell geschwächte Star-Ensemble von Manchester United, obwohl er das bessere Team stellte. Entscheidend war die gnadenlose Effektivität der Briten. Drei Chancen erspielte sich der englische Meister, dreimal traf er durch Nationalstürmer Michael Owen (44./83./90.+1 Minute). Die Wolfsburger waren überlegen und besaßen mehr Einschussmöglichkeiten, schafften jedoch nur den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Dzeko (56.).

„Dass sie einfach eiskalt die Chancen genutzt haben, das war der Unterschied“, sagte VfL-Trainer Armin Veh. „Im Moment steht das Glück nicht auf unserer Seite, aber wir geben nicht auf. Es wird sich irgendwann drehen, soviel Pech kann man nicht immer haben“, ergänzte der Coach. Er ärgerte sich darüber, dass Schiedsrichter Kuipers Bjorn seinem Team einen klaren Elfmeter verweigerte, als Michael Carrick den VfL-Profi Makoto Hasebe in der 13. Minute im Strafraum foulte.

Anzeige

Den Wolfsburgern bleibt nun nur die Teilnahme in der Europa League. Als Dritter der Tabelle kam der VfL auf sieben Zähler und liegt nach den sechs Partien der Vorrunde hinter ManU (13 Punkte) und ZSKA Moskau (10), aber vor Besiktas Istanbul.

„Sie hatten Druck, wir mussten Geduld haben“, analysierte Manchesters Trainer Alex Ferguson und lobte die Wolfsburger: „Sie hatten zwei Kopfbälle, wenn sie in Führung gehen, haben wir ein Problem. Das ist eine starke Mannschaft, es war ein bisschen unglücklich für sie.“

Die Wolfsburger zeigten vor 26 490 Zuschauern in der ausverkauften Wolfsburger Arena eine offensivstarke Leistung. Doch Dzeko alleine im Sturm konnte es nicht richten. Sein Partner Grafite, in der Vorsaison der beste Torjäger der Fußball-Bundesliga, war wieder einmal ein Totalausfall. Beim englischen Champion, der auf Stars wie Wayne Rooney und Ryan Giggs verzichten musste, waren Abstimmungsprobleme erkennbar. Doch Manu lauerte auf Konter und wurde durch Owen belohnt.

lni

Sonja Fröhlich 04.12.2009
Fußball WM-Auslosung in Kapstadt - DFB-Elf hofft auf leichte Gruppe
04.12.2009