Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball VfL Osnabrück fordert generelles Wettverbot
Sport Fußball VfL Osnabrück fordert generelles Wettverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 06.01.2010
Anzeige

Der VfL Osnabrück will als Konsequenz aus dem jüngsten Wettskandal Sportwetten für Fußballprofis verbieten lassen. „Wir fordern vom DFB ein generelles Wettverbot für Profifußballer, das nicht nur für die Spiele der eigenen Liga, sondern für alle Art von Sportwetten gilt“, sagte VfL-Sportdirektor Lothar Gans im Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). „Damit wird die Hemmschwelle deutlich erhöht“, fügte der Manager des Drittligisten hinzu.

Die Osnabrücker wollen als weitere Lehre aus dem Wettskandal eine neue Art von Betreuer in ihr Team integrieren. „Das soll eine Vertrauensperson sein, die für die Spieler ansprechbar ist, wenn es um Probleme außerhalb des Fußballs geht. Das muss jemand sein, der sich mit solchen Dingen professionell beschäftigt und einer gewissen Schweigepflicht unterliegt“, erläuterte Gans.

Anzeige

Osnabrücker Spieler waren im November 2009 in Medienberichten als Verdächtige im Wettskandal genannt worden. Der Ex-Osnabrücker Marcel Schuon wurde von seinem neuen Club SV Sandhausen entlassen. Das Image des VfL Osnabrück, der vergangene Saison aus der 2. Liga abgestiegen war, ist laut Gans durch die Veröffentlichungen „ohne unsere Schuld“ beschädigt worden.

lni

Mehr zum Thema

Der Wettskandal im europäischen Fußball zieht weitere Kreise. Jetzt wird in Spanien gegen sieben Profis ermittelt, die Spiele manipuliert haben sollen. Auch der FC Kopenhagen aus Dänemark steht im Fokus der Ermittler.

02.12.2009
Fußball Internationale Spielmanipulation - Offenbar neuer Fußball-Wettskandal

Im internationalen Fußball gibt es wahrscheinlich einen neuen Wettskandal - mit Drahtziehern in Deutschland.

19.11.2009

Im Fußball-Wettskandal hat es offenbar erste Geständnisse gegeben: Einem Bericht zufolge haben drei Spieler des Regionalligisten SC Verl eingeräumt, bei zwei Spielen der Saison 2008/2009 von der Wettmafia mit mindestens 20.000 Euro bestochen worden zu sein.

25.11.2009