Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Spielabbrüche nach Prügeleien auf dem Platz
Sport Fußball Spielabbrüche nach Prügeleien auf dem Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 27.10.2014
Rudelbildung in Badenstedt: Das Spiel wird nicht mehr fortgesetzt.
Rudelbildung in Badenstedt: Das Spiel wird nicht mehr fortgesetzt. Quelle: Priesemann /Sportbuzzer
Anzeige
Hannover

Es war ein Wochenende der Spielabbrüche im hannoverschen Fußball: Drei Partien, allein zwei davon in Badenstedt, wurden vorzeitig beendet. In der 4. Kreisklasse eskalierte die Partie zwischen dem TV Badenstedt und dem TSV Kirchrode II.   Beide Seiten spielten übermäßig hart und provozierten sich ständig. Das Ergebnis: Eine Kopfnuss, ein Faustschlag ins Gesicht, eine aufgeplatzte Lippe – Spielabbruch in der 60. Minute.

In der 3. Kreisklasse verließen die Spieler vom FC Bennigsen II beim MTV Lemmie den Platz, nachdem der Trainer nach eigener Aussage vom Schiedsrichter beleidigt worden sei. „Halt die Fresse da draußen!“, soll der Unparteiische gerufen haben. Und bei der Partie Badenstedter SC, unangefochtener Tabellenführer der 2. Kreisklasse, gegen den FC Can Mozaik II hatten beide Teams zunächst gar nicht gemerkt, dass das Spiel abgebrochen worden war. Als in der Schlussminute das 1:0 für den BSC fiel, fühlte sich der Schiedsrichter von der anschließenden Rudelbildung bedroht und brach ab – die Teams hielten es zunächst für einen regulären Schlusspfiff. Die Berichte und Fotos von Gerangel auf dem Platz finden Sie hier.

pb

27.10.2014
27.10.2014
26.10.2014