Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball So wollen die HAZ-Leser die Bayern stoppen
Sport Fußball So wollen die HAZ-Leser die Bayern stoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 07.03.2014
Foto: Schluss mit dem Bayern-Jubel: Die HAZ hat Leser gefragt, wie man den FCB schlagen kann. Die Ideen dürften Pep Guardiola nicht gefallen.
Schluss mit dem Bayern-Jubel: Die HAZ hat Leser gefragt, wie man den FCB schlagen kann. Die Ideen dürften Pep Guardiola nicht gefallen. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Woche für Woche stehen die Trainer in der Fußball-Bundesliga vor dem gleichen Rätsel, morgen dürfen sich Dieter Hecking und sein VfL Wolfsburg daran versuchen: Wie bloß ist der FC Bayern München zu schlagen?
20 Punkte Vorsprung haben die Bayern in der Liga, seit 48 Spielen haben sie nicht mehr verloren, die Dominanz des Rekordmeisters ist groß wie nie.

Bayern-Sportvorstand und Berufsnörgler Matthias Sammer hat zwar am Donnerstag erklärt, dass er die Diskussion „ein bisschen absurd“ findet: „Wir sollten eher eine Diskussion führen, warum andere Vereine vielleicht nicht so gut sind im Moment.“ Da die anderen Vereine aber einfach kein Mittel gegen die bayerische Übermacht entdecken, haben wir die HAZ-Leser gebeten, aktiv zu werden und uns Ideen zu schicken, wie sich der FC Bayern stoppen lässt. Die Resonanz war überwältigend. Und, lieber Herr Sammer, regen Sie sich bitte nicht auf, denn eines ist genauso unstrittig wie die Feststellung, dass der FC Bayern eine großartige Mannschaft hat: Unsere Leser haben Humor.

Fußball Nationalelf vor WM - 64 spannende Tage für Löw
05.03.2014
Fußball „Fantastischer Klub“ - Mertesacker verlängert bei Arsenal
04.03.2014
Fußball VfB Stuttgart hält an Trainer fest - Letzte Chance für Schneider?
04.03.2014