Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Slomka fordert mehr Risiko
Sport Fußball Slomka fordert mehr Risiko
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 26.01.2012
Von Volker Wiedersheim
Foto: Mirko Slomka und Techniktrainer Nestor El Maestro beobachten das Training.
Mirko Slomka und Techniktrainer Nestor El Maestro beobachten das Training. Quelle: zur Nieden
Anzeige
Hannover

Die „Roten“ haben die Nase voll davon, Remis-Könige zu sein. Neunmal haben sie bereits unentschieden gespielt in dieser Saison – einsame Bundesliga-Spitze. „Das ist kein besonderes Ruhmesblatt“, sagte Trainer Mirko Slomka jetzt mit Blick auf das Heimspiel von Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg (Anpfiff am Freitag um 20.30 Uhr in der AWD-Arena). Und nun wollen sie mit der Unterstützung von rund 40.000 erwarteten Zuschauern „endlich mal wieder gewinnen in der Bundesliga“ (Slomka); zum ersten Mal seit gut drei Monaten, seit dem berauschenden 2:1-Heimerfolg gegen den FC Bayern München am 23. Oktober.

Grund für den Optimismus: Slomka hat nach den vielen Verletzungsausfällen der Rückrundenvorbereitung endlich wieder seine Stammformation beisammen – nur Karim Haggui fehlt – wie Didier Ya Konan beim Afrika-Cup –, doch der Tunesier wurde schon gegen Hoffenheim von Mario Eggimann kompetent vertreten. Besonders wichtig aber ist für 96 die Rückkehr von Stürmer Jan Schlaudraff und Mittelfeldspieler Sergio Pinto. Beide hatten beim 0:0 gegen Hoffenheim zuletzt gefehlt – und mit ihnen fast jeglicher Spielwitz, das Überraschungsmoment und die Durchschlagskraft vor dem Tor des Gegners. „Wir müssen künftig mehr Spiele gewinnen, um in der Tabelle weiter nach vorn zu rücken“, sagte Schlaudraff.

Und Slomka fordert dafür von den „Roten“ – das wird die Fans freuen – mehr Risikobereitschaft. „Pinto lebt Power und Aggressivität vor. Er ist bei uns der Spieler, der den Ball erobert und sofort einen Pass mit Risiko in die Spitze spielt. Natürlich kommt nicht jeder an, aber das Risiko müssen wir eingehen, um uns die entscheidenden Szenen zu erarbeiten“, sagte Slomka, der einen kompakt auf Konter lauernden Nürnberger Gegner erwartet:  „Wir sind gewarnt.“

Anschluss zu halten in der Tabelle, das ist die Devise: „Die sechs da vorn setzen sich etwas ab. Da wollen wir mal reingrätschen“, sagte Slomka – der sechste Platz für die Qualifikation zur Europa League ist zurzeit fünf Zähler entfernt.

Fußball Verwirrung um Neuzugang - Facebook-Aktion empört Bayern-Fans
26.01.2012
26.01.2012
Christian Purbs 24.01.2012