Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball London gewinnt gegen den Pott
Sport Fußball London gewinnt gegen den Pott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 06.11.2013
Nicht sein Abend: Durch seinen Patzer gegen Samuel Eto'o leitete Timo Hildebrand die Niederlage für seine Schalker ein. Quelle: dpa
Anzeige
Dortmund/London

Ein haarsträubender Fehler von Timo Hildebrand hat den FC Schalke  04 nach einer ganz starken Anfangsphase beim FC Chelsea völlig aus dem Tritt gebracht. Der 34 Jahre alte Torhüter servierte Samuel Eto'o den Führungstreffer beim Champions-League-Spiel in London in der 31. Minute auf dem Silbertablett. Erneut der Altmeister aus Kamerun (54.) und der für Eto'o eingewechselte Ex-Bundesliga-Stürmer Demba Ba (83.) besiegelten am Mittwochabend vor 41 194 Zuschauern an der Stamford Bridge die bittere 0:3 (0:1)-Pleite für den Fußball-Bundesligisten. "Ich bin tierisch verärgert, weil wir schon wieder hier eine 3:0-Klatsche bekommen", sagte Kapitän Benedikt Höwedes im TV-Sender Sky. "Man weiß, dass sie auf Fehler lauern, und dann legen wir uns hinten ein Ei ins Nest. Bis zum 0:1 hatten sie keine richtige Chance", sagte Jermaine Jones. Mit sechs Punkten bleibt die Mannschaft von Jens Keller aber auf dem zweiten Platz in der Gruppe E hinter Spitzenreiter Chelsea (9).

Borussia Dortmund hat in der Champions League seine gute Ausgangsposition im Kampf um den Achtelfinal-Einzug leichtfertig verspielt. Nach dem bitteren 0:1 (0:0) im Heimspiel gegen den FC Arsenal muss der Finalist der Vorsaison wieder um das Weiterkommen bangen. Der Kopfballtreffer von Aaron Ramsey in der 62. Minute beendete die BVB-Serie von sieben Heimsiegen in Europas Fußball-Königsklasse und bringt die Dortmunder vor den verbleibenden Gruppenspielen gegen den SSC Neapel und bei Olympique Marseille gewaltig in Zugzwang. Mit sechs Punkten ist die Borussia jetzt Dritter hinter Arsenal und Neapel (beide 9). Vor 65 829 Zuschauer war der Bundesligist zwar eine Stunde die bessere Mannschaft, vergab aber seine Chancen und wurde dafür bestraft. Eiskalt holte sich der Premier-League-Tabellenführer um die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Per Mertesacker die drei Punkte und blieb so auch im 15. Auswärts-Pflichtspiel nacheinander ungeschlagen.

Anzeige

dpa/no

06.11.2013
Fußball Frankfurt in der Europa League - Im Schongang in die nächste Runde
06.11.2013