Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball "Rote" engagiert, aber konkurrenzlos
Sport Fußball "Rote" engagiert, aber konkurrenzlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 09.01.2012
Mario Eggimann (r.) und Altin Lala.
Im Zweikampf: Mario Eggimann (r.) und Altin Lala. Quelle: Petrow
Anzeige
Vila Nova de Cacela

Die „Roten“ trainieren zwar engagiert und konzentriert in diesen Tagen im Complexo Desportivo Santo António. Aber wirklich packende Duelle im Wettbewerb um die erste Elf gibt es kaum.

Allenfalls auf der Position rechts in der Abwehrkette ist das Rennen einigermaßen offen. Kapitän Steve Cherundolo und Sofian Chahed sind dort die Kandidaten. Bislang ist nicht auszumachen, dass das Pendel eindeutig zugunsten des einen oder anderen ausschlägt. Trainer Mirko Slomka, der Positionskämpfe ganz gern sieht, kann hier wie zuletzt in der Hinserie nach Tagesform und Gegner entscheiden.

Wegen des Afrika-Cups, bei dem Stürmer Didier Ya Konan und Innenverteidiger Karim Haggui spielen, ist ein besonders motivierender Wettbewerb auf deren Positionen praktisch abgesagt. Mario Eggimann reißt im Training keine Bäume aus, gibt sich aber auch keine Blöße. Dass Christopher Avevor noch rechts überholt, ist unwahrscheinlich, wenn auch nicht ganz ausgeschlossen. Das Talent hat seit dem Vorjahr einen guten Schritt in Richtung Bundesligastandard gemacht.

Der Muskelfaserriss von Christian Schulz hat die Konkurrenz auf der linken Flanke gestoppt. War zunächst nur Platz für zwei aus dem Trio Schulz, Christian Pander und Konstantin Rausch, dürften Rausch hinten und Pander davor vielleicht sogar bis zum nächsten Europaauftritt der „Roten“ einzige Option bleiben. Geht einem von beiden die Puste aus, kommt Daniel Royer ins Spiel – der junge Österreicher kommt nach zähem Start nun etwas besser in Schwung. Für ein enges Rennen, in dem er Pander den Rang ablaufen könnte, muss er allerdings weiter zulegen.

Auf der rechten Parallelposition gibt es zu Lars Stindl ebenfalls keine echte Konkurrenz. Moritz Stoppelkamp konnte sich bislang noch nicht wieder in die Position bringen, in der er einst nach Carlitos’ Verletzung ins erste Team kam.

Bleibt die Sturmsituation, die nun doch an Brisanz gewinnt. Nachdem Mohammed Abdellaoue im Testspiel gegen Köln (Leistenprobleme) am Sonntag frühzeitig ausgeschieden ist, Jan Schlaudraff zu Beginn des Trainingslagers angeschlagen war, Ya Konan im Nationalelfeinsatz ist, fehlt es nicht nur an fordernder Konkurrenz für die Stammstürmer, es fehlt überhaupt an Stürmern. Einstweilen kämpft Artur Sobiech hier allein mit sich.

Volker Wiedersheim

Fußball 1:1 im Testspiel gegen Köln - Slomka drängt auf Neuzugänge
Volker Wiedersheim 08.01.2012
08.01.2012