Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball OSV schlägt sich beim 0:3 gegen St. Pauli tapfer
Sport Fußball OSV schlägt sich beim 0:3 gegen St. Pauli tapfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 04.09.2009
OSV-Torwart Sascha Schneider klärt vor Paulis Andreas Biermann (l.) und Marcel Eger. Quelle: Petrow
Anzeige

Mit 3:0 gewannen die Profis des 1. FC St. Pauli am Freitagabend das Freundschaftsspiel gegen den OSV Hannover. Der Applaus der 2400 Zuschauer in Bothfeld gehörte aber den wackeren Gastgebern, die die ersten 30 Minuten gleichwertig waren und auch anschließend gute Szenen hatten. Die Krönung des Abends verpasste Patrick Grabosch, der in der 1. Halbzeit frei vor Pauli-Torwart Benedikt Pliquett auftauchte, den Ball aber neben das Tor setzte.

Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den Gästen durch Nils Pichnot das Führungstor. Nach der Pause wechselte St. Pauli kräftig durch, der eingewechselte Marius Ebbers sorgte in der 61. Minute für das 2:0, Fabian Boll erhöhte in der 
78. Minute noch auf 3:0. Dabei blieb es, sehr zur Freude von OSV-Trainer Guido Schustereit: „Ich bin sehr zufrieden, wir haben uns vor der tollen Kulisse sehr gut verkauft“, sagte er. Wie angekündigt wechselte der Bezirksligist alle 30 Minuten die Torhüter. Dass sich Sascha Schneider dabei nach 
29 Minuten verletzte, passte auf kuriose Art in den Plan. Schneider blieb ohne Gegentor, aber auch Patrick Blochwitz und Chika Nebo machten ihre Sache ausgezeichnet.

Anzeige

Fazit: Für 90 Minuten wehte mal wieder angenehme Zweitligaluft in Bothfeld.

Von Cornelius Döll