Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Klaus Allofs sorgt für Bewegung beim VfL Wolfsburg
Sport Fußball Klaus Allofs sorgt für Bewegung beim VfL Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 30.01.2013
Klaus Allofs will den großen Wolfsburg-Kader verkleinern. Quelle: dpa
Wolfsburg

Das Trio kann der Fußball-Bundesligist zunächst von der Gehaltsliste streichen.Allerdings nur vorerst. Alle drei werden „nur“ ausgeliehen: Lakic an Eintracht Frankfurt, Pogatetz an West Ham United und Jönsson an den FSV Frankfurt.

„Es ist Bewegung drin“, sagte Manager Klaus Allofs, der den aufgeblähten Kader verkleinern soll. Zwei Leihgeschäfte scheiterten aber auch schon: Ferhan Hasani und Yohandry Orozco fanden nicht wie geplant Abnehmer im Ausland.  Trotz der aktuellen Abgänge, der Vertragsauflösung von Hrvoje Cale und der Ausleihe von Felipe Lopes (Stuttgart) zuvor tummelten sich gestern immer noch knapp 30 Profis auf dem Platz. Heckings Wunsch-Formel 24 (Profis) + 3 (Nachwuchsspieler) nach dem Ende der Wechselfrist morgen dürfte nur schwer umzusetzen sein.

Das Problem des neuen Managers ist das hohe Gehaltsniveau in Wolfsburg. „Wir wollen die Leute künftig nicht mehr übers Geld zu uns holen“, sagte Allofs deswegen. Er bekommt die „Altlasten“ seiner Manager-Vorgänger Felix Magath, Dieter Hoeneß und Armin Veh nicht los. Und wenn, dann nur per Vertragsauflösung oder als Leihgeschäft. Dafür verdienen die oft mittelmäßigen Kicker beim VfL zu gut. Spätestens seit ihre Gehälter bundesweit in der Presse nachzulesen waren, ist dies mehr als ein Gerücht.

Selbst wenn Allofs noch mehr Spieler aus dem aktuellen Kader loswird – zusätzlich haben noch 13 weitere Profis einen Vertrag in Wolfsburg. Mindestens neun davon könnten bereits im Sommer wieder auf der Matte stehen.  Kein Wunder, dass Allofs nun die Maxime ausgibt: „Wir wollen nicht mehr über die Quantität kommen, sondern wir wollen über die Qualität kommen.“ Anders als unter Magath und Hoeneß leistete sich der VfL in diesem Winter mit Ivan Perisic vom Meister Borussia Dortmund für 7,5 Millionen Euro nur einen Neuen.

Immerhin: Auch Patrick Helmes dürfte man in der Rückrunde als Zugang ansehen. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss im Sommer kehrt der Torjäger jetzt wieder in den Kader zurück.

Carsten Lappe/dpa

Mehr zum Thema

Fußball-Profi Emanuel Pogatetz vom VfL Wolfsburg steht vor einem Wechsel zu West Ham United in die Premier League. Der Österreicher soll am Sonntag zum Medizincheck nach London geflogen sein. Der Bundesligaclub bestätigte die Reise des 30 Jahre alten Innenverteidigers, der erst im Sommer 2012 von Hannover 96 nach Wolfsburg gekommen war.

27.01.2013

Trainer Roberto Mancini von Manchester City hat den zum AC Mailand wechselnden Stürmer Mario Balotelli versöhnlich verabschiedet.  „Ich hoffe, dass er sich weiter verbessert. Er kann einer der besten Spieler der Welt werden“, sagte der italienische Coach.

30.01.2013

Der Transfer von Lewis Holtby vom FC Schalke 04 zum englischen Club Tottenham Hotspur ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, haben sich beide Seiten auf einen vorzeitigen Wechsel des vertraglich bis Sommer 2013 an den Revierclub gebunden deutschen U-21-Nationalspielers geeinigt.

28.01.2013

Trainer Roberto Mancini von Manchester City hat den zum AC Mailand wechselnden Stürmer Mario Balotelli versöhnlich verabschiedet.  „Ich hoffe, dass er sich weiter verbessert. Er kann einer der besten Spieler der Welt werden“, sagte der italienische Coach.

30.01.2013

Die Verurteilung von Fußball-Profi Breno wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft ist rechtskräftig.

29.01.2013

Der Transfer von Lewis Holtby vom FC Schalke 04 zum englischen Club Tottenham Hotspur ist perfekt. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag mitteilte, haben sich beide Seiten auf einen vorzeitigen Wechsel des vertraglich bis Sommer 2013 an den Revierclub gebunden deutschen U-21-Nationalspielers geeinigt.

28.01.2013