Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Interview-Verbot für Fortuna-Profi Andreas Lambertz
Sport Fußball Interview-Verbot für Fortuna-Profi Andreas Lambertz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 28.11.2012
Andreas Lambertz durfte nicht weitersprechen. Quelle: dpa (Archiv)
Düsseldorf

Der kuriose Auftritt von Wolf Werner beendete den TV-Auftritt. „Lumpi, Lumpi, wir geben kein Interview bei Sky“, rief der herbeigeeilte Fortuna-Manager dazwischen und wies dem Routinier den Weg Richtung Kabine. Auf dessen Nachfrage („Warum das denn?“) reagierte Werner kurz und bündig: „Die haben uns nur niedergemacht.“

Selbst als sich die erste Aufregung gelegt hatte, blieb der Manager bei seiner harten Linie. Offenbar war er unmittelbar nach dem Schlusspfiff über die angeblich harsche Sky-Kritik an dem Auftritt des Aufsteigers in den ersten 60 Minuten der Partie informiert worden. „Das war eine verunglimpfende, beleidigende und desolate Berichterstattung. Deshalb gibt kein Spieler, Trainer oder Funktionär ein Interview für die“, kommentierte Werner.

Der TV-Sender suchte am Mittwoch das Gespräch mit dem Fortuna-Manager. Werner würde sein Verhalten von Dienstagabend bedauern, erklärte Sky-Sportchef Burkhard Weber: „Damit ist die Angelegenheit auch für mich erledigt.“

dpa

Selten war es einmal so ruhig auf der Dortmunder Südtribüne. Mit einem beeindruckenden Schweigeprotest haben sich nicht nur die BVB-Fans zu Beginn des 14. Spieltags gegen das geplante Fußball-Sicherheitskonzept aufgelehnt.

28.11.2012

Beim FC Bayern und Borussia Dortmund wächst die Anspannung. Schließlich kommt es am Ende der englischen Woche zum Kräftemessen der Branchenführer. Der Hype um diese Partie macht es schwer, den Fokus auf die Duelle gegen Düsseldorf und Freiburg zu richten.

26.11.2012

Für Jürgen Klopp kam die Schelte von Schiedsrichter-Funktionär Lutz-Michael Fröhlich aus dem Nichts. Der Meistertrainer zeigte sich sichtlich betroffen. Rückendeckung gab es für Klopp aus der Liga, Fröhlich relativierte derweil seine Aussagen am Sonntag.

25.11.2012