Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Fußball Hannover 96 prüft juristische Schritte gegen belgische Polizei
Sport Fußball Hannover 96 prüft juristische Schritte gegen belgische Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 05.12.2011
Hannover 96 prüft nun rechtliche Schritte gegen die belgische Polizei.
Nach dem Spiel in Lüttich hatten 96-Fans die Polizei mit Steinen und Flaschen beworfen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

„Wir machen uns derzeit ein sehr genaues Bild von allem, was passiert ist“, sagte 96-Sprecher Alex Jacob. So würden auch Gespräche mit Augenzeugen geführt. Nach dem 0:2 war es am Mittwochabend zu Krawallen gekommen: Steine- und Flaschenwürfe gegen die Beamten, Rangeleien, Schlagstock und Tränengas oder Pfefferspray, blutende Wunden und blaue Flecken – und sogar einer der demonstrativ aufgefahrenen Wasserwerfer kam zum Einsatz.

Allerdings krtisierten 96-Anhänger danach das aus ihrer Sicht unangemessene Vorgehen der Polizei. Ein Polizeisprecher hatte dies mit den Worten gerechtfertigt: „Es ist in Belgien so, dass wir eher einen Wasserwerfer einsetzen, als einen verletzten Kollegen zu haben. Einige Fans waren einzig darauf aus, die Polizei zu provozieren.“

fe/wie

02.12.2011
Fußball Millionen-Trostpflaster - EM-Prämie auch für Gruppen-Dritte
02.12.2011